Battleborn: Gerüchte um Free2Play-Umstellung sind falsch

Marvin Fuhrmann

Wird Battleborn schon bald auf Free2Play umgestellt? Diese Gerüchte kursieren aktuell an vielen Stellen im Netz. Doch laut dem Gearbox CEO sind sie erst einmal falsch. Die Entwickler haben andere Pläne für den Moba-Shooter. In irgendeiner Weise werdet ihr Battleborn antesten dürfen, ohne zu zahlen.

Warum ihr Battleborn endlich beachten solltet.

Battleborn ist nun seit einer Weile auf dem Markt. Doch so einen richtigen Ansturm an Spielern konnten die Entwickler bislang nicht verzeichnen. Der relativ zeitnahe Relase zum ähnlichen Shooter Overwatch hat dem Spiel einfach nicht gut getan. Es wird also Zeit, dass die Entwickler sich etwas einfallen lassen, um mehr Spieler zum Zocken zu bewegen.

Jetzt Battleborn bestellen*

Deswegen kamen nun Gerüchte auf, dass Battleborn auf Free2Play umgestellt wird. Alles Quatsch, sagt der Gearbox CEO Randy Pitchford. Jedoch haben die Entwickler etwas in Petto. Eine Version von Battleborn, über die sie noch nicht zu viel verraten wollen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Spiele, die zur falschen Zeit herausgekommen sind

Ich wurde gerade darüber informiert, dass es Gerüchte zu Battleborn gibt. Es würde auf ein Free2Play-Modell umgestellt werden. Das ist Quatsch. Es gibt keine Pläne Battleborn Free2Play zu machen. Wir haben aktuell einige unangekündigte Pläne für unser Spiel. Eine Art Testversion des Spiels, die ihr kostenlos ausprobieren könnt und aus der man das volle Spiel inklusive DLCs kaufen kann. Wartet die kommenden Monate für eine Ankündigung ab.

Quelle: VG247

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung