Battlefield 1: EA enthüllt erstmals alle vier Erweiterungen

Sandro Kipar

Dass mit der nächsten Erweiterung „They Shall Not Pass“ Frankreich in den Fokus der Battlefield 1 Community gerückt wird, war bekannt. Nun verrät DICE auch die Namen der anderen drei DLCs, zeigt erste Bilder und gibt kleine Informationshäppchen.

Battlefield 1 Modus Frontlines kurz erklärt.

Der neueste DLC für Battlefield 1 hat einiges zu bieten: Die französische Armee, neue Karten, neue Waffen und Fahrzeuge sowie den neuen Modus Frontlines. Erscheinen soll die Erweiterung noch diesen März. Nun haben Electronic Arts und Entwickler DICE auch die Namen der restlichen DLCs verraten und einen ersten Ausblick auf die Inhalte gegeben.

Battlefield 1 im Test*

Nach den Franzosen soll auch die russische Armee spielbar gemacht werden. „In the Name of the Tsar“ führt die Spieler an die verschneite Ostfront, um an der Seite von Husaren um vereiste Archipele und Schluchten zu kämpfen. Mit „Turning Tides“ geht es wieder in wärmere Regionen. Mit dieser Erweiterung sollen die Anfänge der amphibischen Kriegsführung eingefangen werden: Die Spieler nehmen am Angriff auf Zeebrugge teil oder erstürmen den Strand von Gallipoli. Zudem werden taktische Seeschlachten mit neuen Zerstörern erwähnt. Im letzten DLC „Apocalypse“ sind die berüchtigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs enthalten. Sie sollen den Spieler geradewegs in die Hölle schicken.

Bestelle hier Battlefield 1*

Alle DLCs zusammen bieten insgesamt 16 neue Multiplayer-Karten, 20 neue Waffen sowie weitere Eliteklassen. Einen konkreten Zeitraum für den Release der verschiedenen Erweiterungen hat bisher nur „They Shall Not Pass“. Weitere werden im Laufe des Jahres folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung