Battlefield 1: Entwickler führt Premium-Freunde ein

Sandro Kipar

Entwickler DICE hat ein neues Feature für Battlefield 1 vorgestellt: Premium-Freunde. Damit sollen Spieler in der Lage sein mit ihren Freunden auf DLC-Karten zu zocken, auch wenn nur einer in der Gruppe einen Premium Pass besitzt. 

Battlefield 1 DLC: They Shall Not Pass - Zusammenfassung.

Der erste DLC zu Battlefield 1 hat einiges zu bieten: Ein Easter Egg, das sich auf die Geschichte bezieht, ein weiteres mit einem Verweis auf einen Disney Pixar Film und natürlich einen neuen Spielmodus sowie neue Waffen und Fahrzeuge. Mit den neuen Karten tritt jedoch ein altbekanntes Problem auf: Die Community wird langsam aufgeteilt. Nicht jeder holt sich einen Season Pass und nicht jeder kauft alle DLCs. Dadurch entstehen viele kleine Communities, die Zugriff auf einen speziellen Kartenpool haben. Die Folge sind lange Wartezeiten, bis ein passendes Spiel gefunden wird sowie leere Server. Entwickler DICE möchte dagegen nun etwas unternehmen.

Der erste Battlefield 1-DLC „They Shall Not Pass*

„Premium Freunde“ nennt sich das vorgestellte Feature, über das Producer Andreas Skoglund im offiziellen Blog berichtet. Wer einen Premium Pass besitzt kann nun mit seinen Freunden die keinen besitzen trotzdem auf den neuen Karten spielen. Wenn Du eine Gruppe erstellst, wird der Premium-Status aktiviert, sobald ein Season Pass - Besitzer Deiner Gruppe beitritt. Einige Einschränkungen gibt es dennoch: Der XP-Boost ist nach wie vor dem Premium-Mitglied vorbehalten. Außerdem können nur Premium-Spieler mit den neuen Fahrzeugen und Waffen spawnen.

Bestelle hier Battlefield 1*

Zu Testzwecken möchte DICE dieses Feature schon heute, am 30. März aktivieren. Während des aktuell andauernden Battlefests wollen die Entwickler analysieren, inwiefern die Premium-Freunde dem Problem der geteilten Community entgegenwirken können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung