Battlefield 1: Erste Details zu Hardcore- und Classic-Mode

Marvin Fuhrmann

Battlefield 1 soll in Zukunft neue Varianten zum Spielen bekommen. In den normalen Spielmodi könnt ihr dann den Classic- und Hardcore-Mode aktivieren und euch so noch größeren Herausforderungen stellen. Nun haben die Entwickler erste Details zu den beiden Modi veröffentlicht.

Battlefield 1 - Singleplayer-Trailer - The Runner.

Battlefield 1 ist seit mehr als einer Woche auf dem Markt und viele Spieler tummeln sich auf den Servern des Multiplayers. Doch einem großen Teil der Community fehlen noch einige Spielmodi, damit ihr Glück perfekt ist. Dabei geht es um Classic-Modus und Hardcore-Mode, die beide schon in anderen Ablegern der Battlefield-Reihe zu spielen waren.

Battlefield 1 bei Amazon bestellen*

Hardcore-Mode dürfte vielen ein Begriff sein. Hier wird das HUD komplett ausgeschaltet, Waffen machen mehr Schaden und ihr könnt auch befreundeten Einheiten Schaden zufügen, wenn ihr nicht aufpasst. Im Classic-Mode trifft vieles davon auch zu. Allerdings fällt Friendly Fire weg. In beiden Modi müsst ihr zudem sehr auf das Nachladen achten, da übrige Munition im Magazin verschwindet. Ihr seid auch auf Medi-Packs angewiesen und könnt nicht mehr spotten.

Bilderstrecke starten(122 Bilder)
Battlefield 1: Waffen-Liste plus beste Waffe und Kolibri freischalten

Die beiden Modi bieten also eine enorm taktische Herausforderung für die Spieler. Battlefield-Producer Ali Hassoon verriet nun auf Twitter, dass die Arbeit an den beiden Modi gut vorangeht. Die Fans können schon bald mit einem Release rechnen. Zudem wird der Schaden im Hardcore-Modus direkt verdoppelt. Jedoch werden die Entwickler das Ganze beobachten und anpassen, falls die Spieler mit diesem Wert unzufrieden sind.

Seitenhieb gegen Call of Duty*

Wann genau die beiden Modi für Battlefield 1 erscheinen, wollte er jedoch nicht verraten. Wir gehen davon aus, dass sie noch in diesem Jahr per Update veröffentlicht werden. Battlefield 1 ist seit dem 21. Oktober 2016 für PC, Xbox One und PS4 erhältlich.

Quelle: WCCFTech

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung