Battlefield 1: Publisher erfindet KI, die (irgendwann) jeden besiegen wird

Michael Sonntag

Was nach dem Plot eines Terminator-Films klingt, entsteht zurzeit innerhalb einer Abteilung von EA. Die Extraordinary Experiences Division entwickelt eine Künstliche Intelligenz, die sich selbst Battlefield 1 beibringt.

Im Video stellt die SEED-Abteilung ihren Prototypen im Battlefield 1-Multiplayer vor. Alle Spieler darin werden von einzelnen KI-Programmen gesteuert. Der KI-Soldat verfügt zurzeit nur über Basis-Fähigkeiten wie über die Karte zu laufen, Kills zu machen und sein Verhalten je nach Situation anzupassen.

Energie und Munition tauchen hier in Form von grünen und grauen Kästchen auf, die die KI auch selbstständig aufsucht, wenn es ihr daran mangelt. Darüber hinaus verfügt das Programm über die Fähigkeit, aus Fehlern zu lernen und bei jedem Mal besser zu werden.

Nichtsdestotrotz können dabei immer noch lustige Situationen entstehen, wenn die KI zum Beispiel nicht weiß, was sie tun soll und daher im Kreis rennt. Gerne auch mal in der Gruppe wie bei Reise nach Jerusalem.

Sowohl du als auch die KI können von dieser Liste profitieren:

Bilderstrecke starten
122 Bilder
Battlefield 1: Waffen-Liste plus beste Waffe und Kolibri freischalten.

Die Abteilung ist ganz zufrieden mit ihrer Schöpfung, wobei sie weiß, dass die menschlichen Spieler sie zurzeit noch deutlich übertreffen. Sie wird vermutlich erstmal dazu verwendet, um Spiele und ihre Funktionen zu testen. Selbst Entwickler Ubisoft verwendet neuerdings eine KI, um Bugs in seinen Spielen zu finden.

Aber wer weiß, vielleicht erreicht die EA-KI irgendwann, nachdem sie ausreichend gelernt hat, ein richtiges Profi-Level und kann als Endgegner bei E-Sports-Turnieren auftreten, ähnlich wie es schon beim Schach gemacht wird.

Hättest du Lust gegen sie anzutreten? Welche Taktik würdest du verfolgen? Sag uns deine Meinung!

Mit Material vom offiziellen EA Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung