Battlefield 1: So fett sah der Erste Weltkrieg als Spiel noch nie aus

Martin Eiser 25

Der schwedische Entwickler DICE hat offiziell Battlefield 1 enthüllt, das nächste Kapitel in der bekannten Shooter-Serie. Wir haben den Veröffentlichungstermin, erste Fakten und eine exklusive Partnerschaft mit der Xbox One.

Battlefield 1 - Offizieller Enthüllungstrailer.

Viele haben sehnsüchtig darauf gewartet, wie es nun mit Battlefield endlich weiter geht. Es gab bereits wilde Spekulationen und Gerüchte, aber jetzt ist die Katze aus dem Sack. Battlefield 1 handelt von der Mutter aller modernen Kriege, wir erleben erneut den Ersten Weltkrieg, aber mit einer bombastischen Präsentation, einer herausragenden Soundkulisse und vielen neuen Elementen. Battlefield 1 erscheint weltweit am 21. Oktober für PC, Playstation 4 und Xbox One.

Wir wissen von drei Gebieten, in denen Battlefield 1 spielt. Es geht in die Alpen von Italien, in den belagerten Häuserkampf und die offenen Felder von Frankreich und ein Teil des Krieges findet in der Wüstenlandschaft der arabischen Halbinsel statt. Der fette Trailer mit superschnellen Schnitten und Dub-Step-Sounds im Hintergrund stellt die Szenarien vor und gibt einen ersten Einblick in die Art der Einheiten und Waffen in dem Shooter.

Bilderstrecke starten(122 Bilder)
Battlefield 1: Waffen-Liste plus beste Waffe und Kolibri freischalten

Im Trailer sehen einen Reiter mit Klinge auf einem Pferd, neben verschiedener Arten von Panzern und natürlich Soldaten. Im ersten Weltkrieg wurden erstmals chemische Waffen eingesetzt, auch dafür gibt es eine kurze Szene im Video. Sehr interessant könnte auch der Luftkampf mit dem alten Maschinen werden. Und zum Abschluss folgte ein richtig fettes Luftschiff. Battlefield 1 zeigt den Ersten Weltkrieg in einem wahrlich modernen gewandt.

BF1_KEYART_FINAL_1920x1080

Und natürlich glaubten wir schon viel über den Krieg zu wissen, aber das Team verspricht uns, auch unerwartete Orte in Battlefield 1 zu berücksichtigen. Außerdem will man größere Schlachten, offenere Orte und den Grad an Zerstörung verbessern. Die Frostbyte-Engine lässt mal wieder die Muskeln spielen. Die Sandstürme in der Wüste und Luftschlachten in den bergigen Alpen machen zumindest einen vielversprechenden Eindruck.

Zur großen Kampagne gibt es erste richtige Informationen auf der E3. Man will aber mehr Fahrzeuge integrieren und das offene Design des Multiplayers aufgreifen. Im Mehrspielermodus können übrigens bis zu 64 Spieler gegeneinander antreten. DICE will das Zusammenspielen als Team verbessern uns dafür belohnen.  Unser Squad mit Freunden kann außerdem leichter zusammenspielen und das selbst dann, wenn wir den Server oder die Map wechseln.

Die Klassen in Battlefield 1 ergänzen sich besser und wir brauchen daher unsere anderen Team-Mitglieder, so, wie sie auch uns brauchen. Es scheint zudem auch für Schiffe und Flugzeuge spezielle Klassen geben. Für die versprochenen, wirklich großen Kämpfe in der Luft scheint das auch nötig zu sein. Das Team hat sich zudem im Vorfeld sehr ausführlich mit den Hintergründen beschäftigt und hat ein paar Modellbau-Flugzeuge starten lassen, um besser die Physik zu verstehen.

Im Ersten Weltkrieg kamen auch erstmals automatische Waffen in so massiver Form zum Einsatz. Es gibt in Battlefield 1 eine ganze Reihe von unterschiedlichen Waffentypen. Neben Maschinenpistolen gibt es unter anderem auch die Schrotflinte, Nahkampfwaffen und sogar eine Schaufel. Interessant scheint auch das Bajonette, das auch noch nützlich ist, wenn die Munition alle ist. Es soll ein sehr gutes Gefühl sein, damit einen Gegner aufzuspießen. Von den Szenen, die es zu sehen gab, scheint der Grad an Brutalität recht hoch zu sein und auch mit Blut wird scheinbar nicht gegeizt.

Battlefield 1 beinhaltet, wie es typisch für die Reihe ist, verschieden Fahrzeugtypen. Neben den unterschiedlichen Panzern und Flugzeugen, gibt es natürlich auch Schiffe im Spiel – einige der Typen sind mächtig-gewaltig. Dazu gehört auch die überwältigende Dreadnought, die kinderleicht einen Teil unser Armee plattmachen kann. Es gibt Flugzeuge, die Bomben abwerfen und ein Schlachtfeld zunächst in ein Feuerinferno und dann in ein Trümmelfeld verwandeln. Für unsere Einheiten zu Fuß gibt es ein paar einfache Sprengsätze.

Offiziell erscheint Battlefield 1 am 21. Oktober für PC, Playstation 4 und Xbox One. Für Abonnenten von EA Access gibt es auf der Xbox One bereits einen frühen Zugriff auf das Spiel. Drei Tage früher geht es also auf der Microsoft-Konsole los. Außerdem folgt eine offene Beta, für die man sich auf Battlefield.com registrieren kann. Angemeldete Battlefield-Insider bekommen außerdem Ingame-Belohnungen, exklusive Inhalte und Neuigkeiten.

TGps42DPFT_no_ratings
TGpc2DPFT_no_ratings
2D Boxshot Wizard v1.1

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung