Battlefield 5 hat drei unterschiedliche Release-Termine — und davon profitiert niemand [Kolumne]

Alexander Gehlsdorf

Eigentlich ist seit längeren bekannt, dass Battlefield 5 am 20. November erscheinen wird. Für Vorbesteller gelten allerdings gleich zwei weitere Release-Termine. Sinnvoll ist das jedoch für niemanden.

Ein Problem, unter dem Battlefield 1 im vergangenen Jahr litt, war die Implementierung des Premium Passes. Dessen Besitzer konnten sich über zusätzliche DLCs, Karten, Waffen und Inhalte freuen, die Qualitativ auch durchaus überzeugen konnten.

Das Problem daran war, dass diese Herangehensweise die eigene Community teilte. Manche Spieler besaßen den Pass gar nicht, andere widerum nur einzelne DLCs. So wurden aus der breiten Masse an Battlefield-Spielern unterschiedliche, kleinere Lager, die auf den Servern unter sich blieben. Gesund ist das nicht für ein Multiplayer-Spiel.

Battlefield 5 will diesen Fehler vermeiden und stattdessen mit dem Live-Service Tides of War alle Spieler mit kostenlosen Zusatzinhalten versorgen. Eindeutig also die bessere Lösung — und trotzdem hat Battlefield 5 jetzt einen Weg gefunden, die Spieler zu teilen:

Quelle: www.ea.com.

Wie aus der offiziellen Webseite hervorgeht, erscheint das Spiel an drei unterschiedlichen Tagen. Besitzer von Origin Access Premier können bereits am 9. November, also ganze elf Tage vor dem offiziellen Release mit Battlefield 5 loslegen. Auch Abbonenten der regulären Origin Access-Version können bereits am selben Tag spielen, allerdings für maximal zehn Stunden.

Vorbesteller der Deluxe Edition können hingegen am 15. November starten und das Spiel ohne Einschränkungen spielen. Alle Käufer der regulären Ladenversion beginnen hingegen fünf Tage später am 20. November.

5 Gründe, warum du dich auf Battlefield 5 freuen kannst.

Der Hintergrund dieser Angebote ist klar: EA erhofft sich von der zeitlichen Exklusivität Leute zu einem Origin Access-Abo oder einer Vorbestellung zu bewegen. Trotzdem ist diese Aufsplittung zu kurz gedacht.

Wer bereits am 9. November los legt freut sich zwar über den frühen Start, muss aber mit unausgewogenen Matchmaking und wenigen Spielern rechenen, da sich die Server erst ab dem 20. November mit wirklich vielen Spielern füllen werden. Gleiches gilt für Besitzer der Deluxe Edition.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
13 Features, die beweisen, wie realistisch Battlefield wirklich ist

Wer hingegen zur Standard Edition greigt muss einerseits länger warten, trifft auf den Server aber andererseits auch diverse Spieler, die bereits einen Erfahrungs- und Ausrüstungsvorsprung von ein bis zwei Wochen haben. Ein wirklich ideales Spielerlebnis kann also an keinem der drei Release-Termine gegeben.

Außerdem stellt sich noch eine ganz andere Frage: Warum ist der offizielle Release erst am 20. November, das Spiel ist aber bereits ab dem 9. November vollständig spielbar? Bekommen Origin Acces-Kunden das Spiel also wirklich früher oder wird das Spiel den regulären Spieler schlichtweg später verkauft?

Den Premium Pass für Battlefield 1 bekommst du gerade kostenlos*

Möglich ist natürlich, das das Spiel am 9. November noch unter Bugs leidet und durch die frühen Spieler gewährleistet wird, dass das Spiel bis zum 20. November in einem einwandfreien Zustand ist. In diesem Fall wird aus dem „frühen Start“ jedoch ein kostenpflichter Beta-Test — nicht gerade die verlockenste Formulierung um einen Service wie Origin Access Premier zu bewerben.

Battlefield 1 war ein tolles Spiel und bislang sieht auch Battlefield 5 nach einem absolut vielversprechendem Shooter aus. Es wäre schade, wenn die Qualität und der Ruf des Spiels ausgerechnet unter zweifelhaften Marketing-Entscheidungen leiden müsste.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung