Battlefield Hardline: Mehr als nur ein Add-On, meint der Entwickler

Richard Nold 3

In diesem Jahr erscheint mit Battlefield Hardline erstmals ein Ableger der berühmten Ego-Shooter-Reihe, der nicht bei Entwicklerstudio DICE entsteht. Für den neuen Teil zeichnet sich nämlich das Team von Visceral Games verantwortlich. In einem aktuellen Interview gab Lead Multiplayer Designer Thad Sesser zu verstehen, dass es sich hierbei um mehr als nur ein Add-On zu Battlefield 4 handelt.

Battlefield Hardline: Mehr als nur ein Add-On, meint der Entwickler

Diesen Herbst erscheint „Battlefield Hardline“, obwohl erst vor einigen Monaten „Battlefield 4“ erschienen ist. Ein Teil der Community wirft EA vor, dass es sich hierbei um kein vollwertiges Spiel handle, da es zu viele Ähnlichkeiten mit dem letzten Ableger gäbe. Böse Zungen behaupten sogar, dass dies genauso gut ein Add-On zu „Battlefield 4“ sein könnte.

Laut dem Lead Multiplayer Designer Thad Sesser bietet „Battlefield Hardline“ zu viele Neuerungen, um es als Erweiterung bezeichnen zu können. Das Team habe für dieses Spiel die Frostbite 3-Engine in vieler Hinsicht angepasst. Unter anderem soll die Fahrphysik der Fahrzeuge, die diesmal eine besondere Rolle spiele, komplett überarbeitet worden sein. Die Kollisionen der Vehikel seien im neuen Spiel sehr viel wichtiger als in jedem bisherigen Battlefield.

Man wolle jedoch nicht die Ähnlichkeiten zu „Battlefield 4“ abstreiten, denn hinsichtlich der Benutzeroberfläche sei vieles gleich geblieben. Diese ist absichtlich identisch geblieben, um sich nicht zu sehr von der Spielemarke zu entfernen, so der Entwickler.

Quelle: GameSpot

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung