Nach dem Goat Simulator steht der zweite heiße Anwärter für das tierischste Spiel des Jahres in den Startlöchern. Statt als Zicklein seid ihr im Bear Simulator – wie der Name vielleicht bereits vermuten lässt – als Bär unterwegs. Erst vor Kurzem knackte das Spiel sein Kickstarter-Fundingziel von vergleichsweise bescheidenen 29.500 US-Dollar. Wie es aussieht, wenn ihr als Meister Petz in der Ego-Sicht unterwegs seid, erfahrt ihr im Trailer.

 

Bear Simulator

Facts 
Bear Simulator
Bear Simulator Trailer

Derzeit wollen über 1300 Unterstützer in die Haut eines Bären schlüpfen. Das war ihnen bisher über 38.000 US-Dollar wert. Mit dem vielsagenden Werbespruch „Explore stuff, eat stuff, be a bear!“ beschreibt Entwickler John Farjay seinen Wildniss-Simulator. Bei aktuellen Titeln wie BioShock Infinite und Grand Theft Auto V fehle Farjay die Möglichkeit, als Bär unterwegs zu sein.

Als pelziges Raubtier müsst ihr euch im Wald gegen andere wilde Tiere verteidigen, euch Nahrung erjagen und die Weiten der Wildnis erkunden. Und natürlich dürfen auch hier die Ziegen nicht fehlen, denn auch Bergziegen bereichern im Bear Simulator die Spielwelt.

Bear Simulator Logo
Als einsamer Kämpfer zieht Entwickler Farjay nun gegen die frappierend bärlose Videospiel-Landschaft ins Feld. Zwar gab es in Spielen wie Banjo Kazooie und Enviro-Bear durchaus prominent platzierte Pelztiere, doch ein realitisches Bären-Gefühl kam in diesen Titeln laut ihm bedauerlicherweise nicht auf. Der Bear Simulator wird dies im Herbst 2014 ändern, denn dann soll der Titel nach einer Greenlight-Einführung via Steam für PC erscheinen.

Noch nicht überzeugt? Hier findet ihr ein paar bärenstarke Screenshots aus der Alpha des Bear Simulator:

Bear Simulator (2)
Bear Simulator (3)
Bear Simulator (1)
Quelle: Kickstarter

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.