Bioshock Infinite DLC: Elizabeth wird sich anders als Booker spielen

Leo Schmidt

Kürzlich wurde der erste Teil des zweiteiligen Story-DLCs für Bioshock Infinite vorgestellt. In „Burial at Sea“ wird man mit Booker nach Rapture reisen, aber interessanterweise wird man im zweiten Teil des DLC Elizabeth spielen. Nun hat sich Irrational Games dazu geäußert, welches Spielgefühl die zarte Dame vermitteln wird.

Bioshock Infinite DLC: Elizabeth wird sich anders als Booker spielen

In einem Interview mit IGN erzählte Ken Levine, dass Elizabeths Spielweise im Vergleich zum Hauptspiel eher in Richtung Survival-Horror gehen werde. Leveldesignerin Amanda Jeffrey führte dazu näher aus: „Liz ist ein so anderer Charakter als Booker, und wenn wir einfach Booker in ein Kleid gesteckt hätten, wäre das der schlimmste Verrat an dem gewesen, was wir mit Liz machen wollen, und die Spieler hätten den Eindruck gehabt, wir hätten den leichtesten Weg eingeschlagen - das ist etwas, was wir nicht wollen.“

Stattdessen werde Elizabeths Spielweise taktischer und weniger auf Kampf ausgerichtet sein, also zum Beispiel mit Stealth-Elementen oder ihrer Fähigkeit, Risse zu öffnen. Letzteres solle aber nicht Überhand nehmen. „Wir probieren noch rum und wollen ermitteln, wie intensiv Liz ihre Riss-Fähigkeiten einsetzen kann. Was ich aber schon sagen kann: Elizabeth und die Risse werden kein ‚Win-Button‘. Sie ist nicht gottgleich in ihren Fähigkeiten. Sie wird wesentlich mächtigere Fähigkeiten haben als in Infinite, aber man geht nicht einfach an eine Stelle und dann heißt es ‚Ich drücke einen Knopf und schon gibt es für alle ein Happy End!'“, so Jeffrey.

Der DLC Burial at Sea wird im Herbst erscheinen.

Via: CVG

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung