Black Prophecy

commander@giga 2

Black Prophecy ist ein actiongeladenes 3D-Echtzeit-Space-MMO mit atemberaubenden Visuals, einer aufregenden Hintergrundgeschichte und einem sehr gut funktionierenden Player-vs.-Player-Modus. Schon in der hier vorgestellten kostenlosen Beta-Version wird deutlich, die Entwickler von Reaktor-Games haben sehr viel mehr wert auf den Action-Faktor des Spiels gelegt, als das gemeinhin bei derartigen Weltraum-Simulationen üblich ist.

Das bedeutet, dass bei Black Prophecy neben strategischen Fähigkeiten auch Combat- und Piloten-Fertigkeiten eine große Rolle einnehmen. Dabei können sich die Spieler ihr Spaceship nach dem Baukastenprinzip selber zusammenstellen und vom Cockpit bis hin zur linken Tragfläche ihr Fluggerät so hinbasteln, dass es den individuellen Anforderungen des jeweiligen Spielmodus gerecht wird. Neben einem gewöhnlichen PvP-Modus bietet Black Prophecy nämlich auch die Möglichkeit, ganze Missionen im PvP-Modus zu spielen.

Die Idee und die Geschichte zum Spiel stammt übrigens aus der Feder des renomierten US-Sci-Fi-Autors Michael Marrak, dessen Detailbesessenheit und Hang zu düsteren Zukunftsszenarien man dem Spiel auf sehr wohltuende Art und Weise anmerkt.

Fazit: Der einfache Spieleinstieg ermöglicht es auch Anfängern, sofort in die Spielwelt einzutauchen und Spaß zu haben. „Black prophecy“ ist ein gutes Spiel für Fans von schnellen und unkomplizierten Actionen. Items muss man für dieses Spiel eigentlich nicht kaufen – „Black Prophecy“ sorgt auch ohne Extras für Spaß!

Spiel jetzt kostenlos mit!

Weitere Browsergames findest du hier!

Weitere Themen

Alle Artikel zu Black Prophecy

  • Black Prophecy bekommt umfangreiches Add-on

    Black Prophecy bekommt umfangreiches Add-on

    Publisher gamigo gewährt einen kleinen Einblick in das kommende Add-on für Black Prophecy. Highlight ist das neue Gebiet Enzos enigmatisches Emporium exotischer Eleganz für Spieler mit Level 15 und höher, das als Hub für neue Missionen dient und von zwielichtigen Händlern als Umschlagplatz für Waren aller Art genutzt wird.
    Marion Helmes
* gesponsorter Link