Bloodborne: Fan erweckt 10 unveröffentlichte Monster wieder zum Leben

Michael Sonntag

Als ob Bloodborne nicht schon unheimlich genug wäre! Der YouTuber und Entwickler Lance McDonald hat 10 nicht veröffentlichte Monster im Spielcode gefunden und sie wieder eingefügt.

Bühne frei für den Horror auf zwei Beinen – oder Händen:

In der Vergangenheit haben sogenannte Dataminer schon viele Bloodborne-Monster entdeckt, die dem Gruselkabinett aus unbekannten Gründen nicht beiwohnen. Lance McDonald ist noch einen Schritt weitergegangen. Er hat dutzende Kreaturen mit Patches wieder zum Krabbeln und Laufen gebracht. Die meisten sind schön animiert, aber unfertig.

So fehlt manchen beispielsweise ein Angriffsmuster. Bei anderen schlagen die Attacken ins Leere. Unter den Monstern befinden sich diverse Abscheulichkeiten, wie zum Beispiel die Schnecken-Prinzessin, der Skelett-König, die bucklige Nonne oder ein unheimlicher Po-Rutscher.

Erst gestern erweckte der Frankenstein-YouTuber wieder fünf neue Monster zum Leben:

Abgesehen von den Monstern kann einem noch viel mehr in den düsteren Spielen entgehen:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Dark Souls: 9 Details, die selbst den härtesten Fans entgangen sind.

Ist es vielleicht besser so, dass diese Monster es nicht ins fertige Spiel geschafft haben? Findest du sie noch unheimlicher als die eigentlichen oder ist es dir prinzipiell egal, wem oder was du in Bloodborne den Teufel austreibst? Sag uns deine Meinung!

Weitere Themen

* gesponsorter Link