Bloodborne The Old Hunters: Zweite Erweiterung gestrichen

Marco Schabel

Nach langem Warten hat From Software endlich das lang ersehnte erste DLC zum Action-Rollenspiel Bloodborne angekündigt. Wie es heute allerdings heißt, wird Bloodborne The Old Hunters allerdings auch die letzte Erweiterung bleiben.

Bloodborne The Old Hunters: Zweite Erweiterung gestrichen

Noch heute warten wir Demon’s Souls-Fans darauf, dass endlich das DLC angekündigt wird, welches viele hinter dem kaputten Stein im Nexus vermuten. Während das erste Souls-Spiel wohl nie ein DLC erhalten wird, beglückte uns Entwicklerschmiede From Software in den Nachfolgern zum Teil mit mehreren Erweiterungen. Anfang des Jahres ging es dann wieder exklusiv auf eine PlayStation-Konsole. Nicht mit Demon’s Souls 2, sondern mit Bloodborne, welches sich jüngst 2 Millionen Mal verkauft hat. Bereits früh wurde angekündigt, dass das Action-Rollenspiel später mit zwei DLCs ausgestattet werden sollte.

Gestern wurde dieses Versprechen teilweise eingelöst und Bloodborne The Old Hunters wurde offiziell angekündigt. Mit dieser Erweiterung werden wir gleich drei neue Gebiete und zehn neue Waffen, sowie einiges an zusätzlichem Spielspaß erhalten. In Sachen Schwierigkeit orientiert sich Bloodborne The Old Hunters dabei an der zweiten Hälfte des Hauptspiels. Das alles ist zwar super, aber es gibt auch einen bitteren Beigeschmack, wie es heute von From Software hieß.

Bloodborne ist der beste Grund für eine PlayStation 4

Denn Bloodborne The Old Hunters wird nicht nur das Erste, sondern auch das letzte DLC sein, welches wir zu diesem Spiel erwarten dürfen. Knapp 15 Euro wird es im PlayStation Store kosten und am 24. November veröffentlicht. Aber warum wird auf ein weiteres Kapitel verzichtet? Wie es vom japanischen Studio heißt, waren zwar insgesamt zwei Erweiterungen geplant, man entschloss sich jedoch dazu, alles auf diese eine zu setzen und dafür etwas mehr Arbeit zu investieren. Der Umfang den Bloodborne The Old Hunters bietet, ist dabei natürlich alles andere als klein.

Wahrscheinlich ist auch, dass die Arbeiten an Dark Souls 3, welches bereits im März und April des kommenden Jahres erscheinen soll, mittlerweile in der heißen Entwicklungsphase ist und demnach mehr Aufmerksamkeit benötigt. Wie dem auch sei, wartet unter diesen Zeilen noch etwas Offscreen-Gameplay auf euch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link