Bloodborne: Pater Gascoigne - Boss-Leitfaden

Christopher Bahner

Der flinke Jäger Pater Gascoigne stellt sich euch im Rollenspiel Bloodborne als zweiter Bossgegner entgegen und wird eure Fähigkeiten bereits früh im Spiel auf die Probe stellen. Zum Glück gibt es einige Tricks und Kniffe, um euch den Kampf erheblich zu erleichtern. Wir verraten euch, wie ihr den Totengräber ins Nirvana schickt.

Bloodborne: Pater Gascoigne - Boss-Leitfaden

Auf einem alten Friedhof im Zentrum von Yharnam wartet Pater Gascoigne bereits auf euch und hat auch schon ein schickes Grab für euch ausgehoben. Der Kampf teilt sich dabei in drei Phasen auf. Jeweils nach einem Drittel Verlust seiner Lebensenergie packt Gascoigne neue Fähigkeiten aus. Im Folgenden geben wir euch Tipps zu allen drei Phasen.

Pater Gascoigne auf einen Blick

Ort Zentrum von Yharnam
Drops Oedon-Grabschlüssel
Lebenspunkte 2031
Blutechos 1800
Stärken Schnelligkeit, Kombo-Angriffe
Schwächen Gegenstand „Kleine Musikbox“

Pater Gascoigne Bosskampf-Leitfaden

Bevor ihr die Boss-Arena betretet, solltet ihr euch unbedingt den Gegenstand „Kleine Musikbox“ besorgen. Diesen bekommt ihr von einem kleinen Mädchen im Zentrum von Yharnam, dass hinter einem der beleuchteten Fenster auf euch wartet. Wenn ihr die Musikbox während des Kampfes in der Nähe des Paters aktiviert, wird dieser für einige Augenblicke betäubt, was euch die Gelegenheit zum Angriff gibt. Jedoch funktioniert dies nur einige Male und beschleunigt zudem die Transformation Gascoignes zur Bestie.

Erste Phase

Zu Beginn beharkt euch Pater Gascoigne mit einer Axt auf kurze Reichweite und zusätzlichen Salven aus seinem Jägergewehr. Er ist zudem sehr flink, bleibt daher auf Abstand und benutzt die zahlreichen Grabsteine auf dem Friedhof als Schutz vor Angriffen. Habt ihr eine Jägerwaffe mit hoher Reichweite, wie zum Beispiel den Gewundenen Stock oder die Jägeraxt, ist es sogar möglich ihn durch die Grabsteine hindurch anzugreifen, ohne das er an euch herankommt.

Zweite Phase

Habt ihr Gascoigne ein Drittel seiner Lebensenergie genommen, fährt er seine Axt aus und verfügt so über mehr Reichweite. Auch neue Attacken, wie ein fieser Rundumschlag erweitern sein Repertoire. Packt daher eure Pistole aus und versucht ihn zu betäuben, um mit der Taste R1  anschließend einen vernichtenden Angriff auszuführen.

Dritte Phase

In der dritten und eindeutig schwierigsten Phase dieses Bosskampfs dreht Gascoigne erst so richtig auf und transformiert sich zur wilden Bestie. Mit Deckung hinter Grabsteinen ist es nun vorbei, denn die zerstört Gascoigne kurzerhand mit einem Hieb. Nur hinter Bäumen und Statuen könnt ihr teilweise in Deckung gehen. Nehmt euch vor allem vor den vernichtenden Kombos in Acht, die euch in wenigen Sekunden zerfetzen können.

Nutzt weiterhin eure Pistole und hebt euch die Musikbox am besten für diese Phase auf, um Gascoigne so oft wie möglich betäuben zu können. Habt ihr ihn besiegt, könnt ihr den Oedon-Grabschlüssel seinem Leichnam entnehmen und weiter in die Tiefen der Stadt Yharnam vorstoßen.

Ihr wollt mehr Tipps und Tricks zu Bloodborne?

Stimm ab: Welches ist dein Spiel des Jahres 2015? (Umfrage)

Wir haben dir gesagt, welche Spiele unsere Games des Jahres 2015 sind - jetzt bist du dran: Was war dieses Jahr dein Highlight? Klick deine fünf Favoriten an und stimme jetzt ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung