Borderlands 3 – Neues Loot-System soll Streitereien um Ausrüstung verhindern

Daniel Hartmann

Borderlands bietet vor allem eins: tonnenweise Loot. In den vergangenen Teilen war in Koop-Partien dieser Loot für alle Spieler, was durchaus zu handfesten Disputen bezüglich der Verteilung führen konnte. Borderlands 3 will an dieser Stelle Abhilfe verschaffen.

Wer kennt das nicht, dass nach einem besiegten Boss alle auf die Beute stürzten und, um in der Farbreihenfolge Orange, Lila und Blau das Beste zu ergattern? Selbst wenn sich die Spieler vorher abgesprochen hatten, irgendwann setzte der „Loot-Rausch“ ein und aus guten Freunden wurden erbitterte Feinde im Kampf um die beste Waffe.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen mich nochmals bei meinem Freund Simon zu entschuldigen, welchen ich im Juni 2015 beschuldigte, das mir versprochene Jakobs-Scharfschützengewehr entwendet zu haben, nur um nach einer 30-minütigen Schimpftirade und einer Toliettenpause festzustellen, dass es hinter einem Stein lag. Entschuldige, und das mit deiner Zahnbürste tut mir auch Leid. 

Damit derartige Probleme und Verletzungen von Hygienevorschriften nicht mehr vorkommen, hat Gearbox für Borderlands 3 ein neues Loot-Verteilungssystem eingeführt, bei dem jeder Spieler seinen eigenen Loot bekommt und sich nicht mehr um jede Waffe gestritten werden muss. Gerade in Online-Partien mit unbekannten Mitspielern könnte das zu einem hilfreichen Feature werden.

Für wen das Gezanke um Loot aber dazu gehört, kommt trotzdem auf seine Kosten. Das Spiel kann optional auch mit dem klassischen Loot-System gespielt werden.

Jetzt starten
Wie gut kennst du Borderlands? (Test).

Original-News vom 4. April 2019:

Borderlands 3 bekommt eine laufende Waffe, die Gegner beleidigt

Räum dein Zimmer auf, denn du kriegst bald Besuch. Borderlands 3 kommt mit guten alten Couch-Koop im Splitscreen – seid zwischendurch aber etwas leiser und lauscht deiner Waffe, wie sie deinen Feinden wüste Beleidigungen entgegen wirft.

Die Borderlands-Reihe ist zwar auch allein schon eine tolle Spielerfahrung, doch der richtige Spaß entfaltet sich erst im Koop-Modus. Auch Borderlands 3 bietet die Möglichkeit nicht nur online, sondern auch gemeinsam im Splitscreen-Modus Pandora zu verwüsten. Auch wenn es heute schon fast etwas von Nostalgie hat, Gearbox hat seine Wurzeln offenbar nicht vergessen. Trotzdem gibt es eine Weiterentwicklung, denn die Welt skaliert mit den einzelnen Spielern einer Gruppe, sodass alle Spieler unabhängig von Level- oder Missionsfortschritt miteinander spielen können.

Hoffentlich ist bei dem Loot auch die laufende Waffe dabei, welche dir in den Kampf folgt und deinen Feinden nicht nur Kugeln, sondern auch Beleidigungen entgegen schleudert. Sprechende Waffen gab es auch schon in Borderlands 2, allerdings mussten diese noch in der Hand gehalten werden und haben niemanden beleidigt, sie waren also etwas handzahmer. Die Shotgun 1340 kommentierte mit ihrer KI-Stimme das Geschehen. Die Maschinenpistole Bane hat auch viel im Spiel zu sagen, auch wenn sie meistens einfach nur schrie. Die Entwickler erlaubten sich mit Bane einen kleinen Spaß, sodass selbst wenn die Lautstärke auf null gesetzt wurde, die Waffe immer noch zu hören war.

Wenn Gearbox ihrer Linie treu bleiben, warten in Borderlands 3 noch weitere solcher Scherze auf die Spieler. Das Spiel erscheint am 13. September 2019.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die verrücktesten Waffen in Spielen

In allen Borderlands Teilen gibt es irgendwelche verrückten Features und Gags. Hast du ein Lieblings-Feature oder einen Lieblings-Moment, welcher an Kuriosität kaum zu überbieten ist? Schreib deine Meinung in der Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung