In der vergangenen Woche wurde mit Call of Duty Black Ops 3 der mittlerweile 14. Ableger der wohl erfolgreichsten Ego-Shooter-Serie der Welt veröffentlicht. Und wie es sich für die Reihe gehört, hatte natürlich auch dieses Spiel einen sehr erfolgreichen Launch.

 

Call of Duty: Black Ops 3

Facts 
Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty Live Action Trailer

Jene unter uns, die die Call of Duty-Serie aufgrund ihrer vielen Mängel ablehnen und längst erkannt haben wollen, dass es sich bei dem Shooter nur um eine Gelddruckmaschine handelt, haben sicherlich gehofft, dass Activision nach den eher mittelmäßig bewerteten Call of Duty Ghosts und Call of Duty Advanced Warfare ins Straucheln gerät. Ein großer Teil der potenziellen Kunden schert sich aber weder um Testwertungen, (die überraschend gut ausfielen) noch all die anderen Mängel wie jährliche Veröffentlichungen, überhöhte Preise und mangelnde Qualität. Sie sehen in Spielen wie Call of Duty Black Ops 3 einfach nur einen Action-Shooter, der genau auf sie, das Casual-Publikum, zugeschnitten ist. Außerdem kaufen es ja alle anderen auch und niemand will alleine spielen. Und es haben offensichtlich viele gekauft: Wie Activision heute bekannt gab, hatte das Spiel das erfolgreichste Launch-Wochenende des gesamten Jahres, über alle Entertainment-Sparten hinweg.

So  stark ist Call of Duty Black ops 3 gestartet

Was das bedeutet ist klar. Call of Duty Black Ops 3 hat in den ersten drei Tagen mehr Umsatz erzielt, als jedes Spiel, jeder Film, jedes Buch und jedes Album, welches in diesem Jahr bislang erschienen ist. Dieser Launch übertrifft zudem jeden jemals erfolgten Kinostart in der Geschichte. Allerdings passen in den Umsatz für ein Spiel auch bis zu 14 Kinokarten. Allein für die ersten drei Tage Call of Duty Black Ops 3 meldete Activision jetzt mehr als 550 Millionen Dollar Umsatz. Dabei bezieht sich der Publisher auf die Verkäufe an die Kunden, nicht die Händler. 75 Millionen Stunden haben die Spieler bereits im Multiplayer verbracht.

Über 550 Millionen Dollar sind schon eine echte Marke für gerade einmal drei Tage. Das betrifft natürlich nicht nur das Hauptspiel, sondern auch den Season Pass oder Mikrotransaktionen im Spiel. Im Vergleich zu den Vorgängern konnte Call of Duty Black Ops 3 ebenfalls mächtig zulegen. Die digitalen Verkäufe waren doppelt so hoch, wie die von Call of Duty Advanced Warfare, während die Verkäufe der Händler auch „signifikant“ angestiegen sind, gegenüber den beiden Vorgängern.

Stürz dich in den Action-geladenen Kampf!

91 Prozent haben die Konsolenversion gekauft!

Wenig überraschend ist dabei, dass sich die Umsätze auf der PlayStation 4 sehen lassen können. Dort ist Call of Duty Black Ops 3 das bestverkaufte digitale komplette Spiel in Sachen verkaufter Einheiten am ersten Tag, wie Activision ausführt. Höchstwahrscheinlich sind auch allgemein die meisten Exemplare für die PlayStation 4 verkauft worden, da es sich dabei auch um die am meisten verkaufte Konsole aktuell handelt. Bereits am Wochenende meldete der Publisher, dass insgesamt 91 Prozent aller Verkäufe auf die vier belieferten Konsolen entfallen.

Zuletzt konnte Call of Duty Black Ops 3 auch den frisch aufgestellten Rekord von Halo 5 Guardians brechen. Das exklusiv für die Xbox One erschienene Spiel war zum Launch das am meisten auf Twitch angesehene Konsolenspiel. Jetzt meldet Twitch, dass Call of Duty Black Ops 3 das zum Launch am meisten übertragene und angesehenste Spiel aller Launch-Titel für das Jahr 2015 ist. Einen kleinen Dämpfer für Activision gibt es aber dennoch, wenn die Relationen betrachtet werden. Kürzlich meldete Microsoft, dass Halo 5 Guardians in der ersten Woche für Umsätze in Höhe von 400 Millionen Dollar gesorgt hat. Der Microsoft-Shooter ist aber auch nur für eine Plattform erschienen, Call of Duty Black Ops 3 für insgesamt fünf. Zudem fand die Serie weiter nicht zu den Glanzzeiten zurück. Call of Duty Black Ops 2 erzielte 500 Millionen Dollar Umsatz in nur 24 Stunden.

Call of Duty Black Ops 3 ist am 6. November für PlayStation 4, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 3 und den PC erschienen. Die letztgenannte Version macht allerdings einige Problemchen.

Neuer Freerun-Modus für Call of Duty: Black Ops 3

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.