Bombendrohung an die Call of Duty-Entwickler: Studio wird evakuiert

Franziska Behner

Im den USA gibt es zur Zeit eine ganze Welle von Bombendrohungen, die in ihren Drohbriefen Bitcoins fordern. Auch ein Entwickerteam von Call of Duty könnte betroffen sein. Denn sie mussten das Gebäude aufgrund einer Bombendrohung mit Polizeischutz räumen.

Wie Kotaku berichtete, musste das Call Off Duty-Entwickelteam Infinite Ward aufgrund einer Bombendrohung evakuiert werden. Die Polizei war vor Ort und konnte das Gebäude glücklicherweise ohne Zwischenfälle räumen.

Alle Infos zum Pass Update.

Call of Duty: Black Ops 4 - Black Ops Pass Update.

Bombendrohungen in ganz Amerika

Diese Bombendrohung könnte zurückzuführen und verbunden werden mit einer Serie an Bombendrohungen, die zur zeit in den USA passieren. Dabei geht es nicht um Rache oder Geldscheine aus einem Save, sondern um Bitcoins. Wie Gizmodo berichtet, wurden bereits zahlreiche Bombendrohungen im ganzen Land vernommen. Dabei traf es nicht nur Behörden und offizielle Stellen: Auch Privathaushalte erhielten diese Nachricht. Die Polizei warnt bereits via Twitter:

„Bitte beachten Sie - eine E-Mail kursiert zur Zeit mit einer Bombendrohung und verlangt nach Bitcoin-Zahlung. Während diese E-Mail an zahlreiche Standorte gesendet wurde, wurden Suchvorgänge durchgeführt und bisher KEINE GERÄTE gefunden.“

In der Mail soll außerdem stehen, dass die Betroffenen nicht die Polizei rufen sollen und ein Söldner bereits vor dem Haus warten würde und die Bombe erst entschärft, wenn die Zahlung eingegangen ist.

Zusammenhänge möglich

Bisher ist unklar, ob die Bombendrohung an das Entwicklerteam ebenfalls mit diesem Vorfall zusammenhängt, zeitlich würde es allerdings gut zueinander passen. Möglich sind aber auch zwei weitere Szenarien: Zufall und Trittbrettfahrerei.

Activision hat sich bisher noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Entdecke spannende Geheimnisse der CoD-Welt.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty.

Ob es sich hierbei um einen schlechten Scherz, einen Trittbrettfahrer oder gar einen Teil der Bitcoin-Bombendrohungen aus Amerika handelt: Allein die Tatsache, dass so etwas passiert, finden wir schrecklich. Wir hoffen an dieser Stelle sehr, dass die Verantwortlichen für alle Ereignisse dieser Serie bald gefunden und entsprechend für Ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung