Call of Duty - Black Ops 4: Spielerzahlen niedrig, Entwickler entfernen Spielmodi

Marvin Fuhrmann 1

Wenn du Call of Duty: Black Ops 4 auf dem PC startest, dürftest du bereits einige Veränderungen mitbekommen haben. Ein Patch hat die Multiplayer-Modi durcheinander gewürfelt, neu verteilt und sogar manche gänzlich entfernt. 

Auf dem PC kämpft Call of Duty: Black Ops 4 mit schwindenden Spielerzahlen. Die Wartezeiten in manchen Playlisten sind ziemlich lang, da es so viele Spielmodi gibt und die geringe Spielerschaft sich einfach zu weit verteilt. Mit einem Update hat Activision versucht, diesem Problem entgegenzuwirken.

Wusstest du schon?

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty.

Die PC-Version von Call of Duty: Black Ops 4 hat nun keinen Free-For-All- und Kill-Confirmed-Modus mehr. PS4 und Xbox One dürfen auch weiterhin diese Modi spielen. Auf Reddit werden die Änderungen nicht gerade mit Freude aufgenommen. Denn immerhin werden dadurch einige Herausforderungen schwerer oder sogar unmöglich.

Call of Duty: Black Ops 4 - Blackout Free Trial - Ankündigungs-Trailer.

Denn das Achievement „Nuked Out“ verlangt von den Spielern, dass sie im Free-For-All-Modus eine Killstreak von 30 erlangen, ohne dabei Scorestreaks oder Calling Cards einzusetzen. An sich schon extrem schwer, aber nun unmöglich, da der Modus fehlt. Möglicherweise wird Activision noch Anpassungen vornehmen, damit die 100 Prozent im Multiplayer in Zukunft wieder möglich sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link