Das nächste Call of Duty erscheint für Smartphones

Alexander Gehlsdorf 4

Nach Diablo: Immortal hat Activision Blizzard den nächsten Smartphone-Ableger angekündigt. Mit Call of Duty: Mobile soll der Shooter-Klassiker in die Hosentasche passen.

Aktuell findet in San Francisco die Games Developer Conference 2019 statt, bei der Entwickler nicht nur über vergangene Projekte sprechen, sondern auch in die Zukunft blicken. In diesem Rahmen hat Activision Blizzard Call of Duty: Mobile vorgestellt.

Das Spiel stammt von dem chinesischen Studio Timi, das zu dem Großkonzern Tencent gehört. Unter anderem sollen bekannte Maps der Black Ops- sowie Modern Warfare-Reihe enthalten sein, allerdings lässt der Ankündigungs-Trailer auch auf den Battle Royale-Modus Blackout schließen.

Call of Duty: Mobile - Ankündigungs-Trailer.

Ab sofort kannst du dich im App Store sowie im Google Play Store für Call of Duty: Mobile voranmelden. Im Sommer 2019 soll ein Beta-Test stattfinden. Ein finales Release-Datum ist hingegen noch nicht bekannt.

Originalmeldung vom 01. Oktober 2018 um 15.25 Uhr

Dieses Call of Duty-Spiel für Smartphones sieht aus wie ein PC- oder Konsolen-Spiel

Abgesehen von einer Strategie- und einer Zombie-Version gibt es von Call of Duty noch nicht viele Apps für das Smartphone. Doch nun arbeitet das Entwicklerstudio Tencent in direktem Kontakt mit Activision an einer neuen Mobile-App des Franchises. Laut Activision soll der First-Person-Shooter die beliebtesten Karten, Charaktere, Waffen und Modis aus allen Titeln vereinen und kostenlos zu spielen sein.

Das Spiel wird von Tencents Mobile Studio Timi vorerst nur für den chinesischen Markt entwickelt . Free to play-Spiele haben wegen ihrer Mikrotransaktionen oft einen schlechten Ruf. Gerade diejenigen, in denen du Geld für Charaktere und Waffen ausgibst, um dir einen Vorteil zu verschaffen. Tencent hat hingegen schon bewiesen, dass sie durchaus auch andere Herangehensweisen haben, kostenlose Spiele zu monetarisieren. So hat Tencent beispielsweise mit PUBG Mobile ein Spiel entwickelt, dass zwar Cosmetics als In-App-Kauf anbietet, diese aber keinen Einfluss auf die Fähigkeiten haben.

Leak von Screenshots

Nach dem Start einer angeblichen Beta-Phase des Spieles, dauerte es nicht lange, dass Spieler Screenshots des Games auf chinesischen Social Media-Plattformen veröffentlichten. Auf den Screenshots kannst du die Karten Skyjacked und Standoff aus Black Ops 3 und Nuketown aus dem ersten Black Ops-Titel erkennen.

Hier kannst du dir die Screenshots aus dem CoD-Mobile-Spiel anschauen:

Für ein Mobile Game erstaunt die Grafik des Spieles. Stell dir vor, du blendest die Steuerung aus – dann könnte man meinen, dass es sich hierbei um Screenshots einer PC-Version handelt.

Details über Story, Veröffentlichungstag und ob es das Spiel nach Deutschland schafft, ist bisher noch nicht bekannt. Aufgrund des Bekanntheitsgrades des Titels und nach dem PUBG Mobile nach seinem Erfolg in China auch in anderen Ländern veröffentlicht wurde, kann man also nur hoffen, dass das Spiel auch international zugänglich sein wird.

Wetten du kennst nicht alle Geheimnisse:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty.

Was hältst du von einer Mobile Version der Call Of Duty-Reihe und welches Spiel würdest du noch gerne auf deinem Handy spielen? Oder bist du eher der Konsolen- und PC-Purist und findest Mobile-Spiele immer noch öde? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung