Kommt CoD - Black Ops 4 auf die Switch? - Entwickler lacht über die Frage

Marvin Fuhrmann

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 auf dem PC, der Xbox One und der PS4. Switch-Besitzer schielen etwas neidisch auf den Shooter und fragen sich, ob CoD auch auf die Nintendo-Konsole kommt. Doch darüber lacht der Entwickler nur.

Die Seite GameInformer hat sich mit Call of Duty: Black Ops 4-Design Director David Vonderhaar zusammengesetzt und einige Fragen zum kommenden Shooter besprochen. Dabei hatte Vonderhaar immer nur sehr wenig Zeit, um die Schnellfragerunde voranzutreiben. Die Frage (etwa bei 6:50 Minuten im Video der Seite GameInformer), ob Call of Duty: Black Ops 4 auch die Chance hätte, auf die Nintendo Switch zu kommen, quittierte er mit einem Lachen und der Aussage, dass er nur für die Schuhe im Spiel zuständig wäre.

Call of Duty: Black Ops 4 im Action-Trailer:

Das Lachen könnte aber durchaus mehr verraten. Denn im Gegensatz zu den anderen Fragen, bleibt diese ziemlich unbeantwortet. Dafür kann es zwei Gründe geben. Entweder, es ist bereits ein Port von Call of Duty: Black Ops 4 auf die Switch geplant oder es ist absolut nicht möglich und der Entwickler lacht hier allein schon über die Frage.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Nintendo Switch: Das sind die bislang meistgespielten Titel.

Eine Frage des Publikums kann es nicht sein. Denn auch der Shooter DOOM Eternal wird auf der Nintendo Switch erscheinen und dürfte ähnliche Fans des Genres bedienen. Vielleicht fehlt aber noch das Glauben an die Switch als Plattform für Shooter. Was hältst du von der Reaktion des Entwicklers gegenüber der Switch-Version von Call of Duty: Black Ops 4?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung