Fußballstar David Alaba im Interview: "Ich will gern mal mit Ninja zocken"

Victoria Scholz

David Alaba spielt nicht nur gern Fußball, sondern auch leidenschaftlich gern auf seiner PS4. Zurzeit zockt er Black Ops 4 – und am liebsten würde er das mit Ninja tun. Woher ich das weiß? Weil ich ein exklusives Interview mit dem Bayern München-Kicker hatte.

Es ist nicht verwunderlich, dass Stars auch gern zocken. Immerhin stehen sie oft unter enormem Druck und Games können einen ja bekanntlich zum Entspannen bringen. Bei Fußballstar David Alaba ist das nichts anderes. Auch er zockt gern. Und das Witzige daran: Er spielt gern Spiele, bei denen es zwei Teams gibt, die sich gegenseitig bekämpfen müssen. So ganz kommt der junge Österreicher also nicht vom Fußball weg. Aber neben FIFA gibt es ja noch genügend andere Games, die dieses System verfolgen.

Ob David Alaba das auch kann? Unser ehemaliger Praktikant Marcel hat sich hier bei uns an die Konsole gesetzt und mal eben 35 Kills aus dem Black Ops 4-Ärmel geschüttelt:

Call of Duty – Black Ops 4: Eine Runde, 35 Kills und nur ein Tod. Noch Fragen?

Das gesamte Interview liest du im Folgenden:

Wie kamst du zu Call of Duty? Und was war dein erstes Spiel, was du jemals gezockt hast?

Das erste Spiel, was ich jemals gezockt habe, war FIFA 98 auf der PlayStation 1. Danach kam ich zu Call of Duty mit Black Ops 3. Ich habe das einmal beim Franck gezockt (Anm. d. Red.: gemeint ist Franck Ribéry). Der Franck war da auch ziemlich stark. Ich habe es relativ schnell wieder gelassen. Dann kam aber Word War 2 raus. Das haben meine Jungs in Wien und auch hier beim Fußball gespielt und da habe ich Call of Duty noch einmal ausprobiert. Ich habe mich da ein bisschen weiterentwickelt nach der Zeit und bin schon drauf hängen geblieben.

Wie kannst du das Zocken zeitlich mit dem Training vereinbaren?

Viel Zeit habe ich leider nicht zum Zocken. Wir sind ja wirklich sehr viel unterwegs und haben viele Spiele. Deshalb komme ich nicht so oft zum Zocken. Aber wenn es die Zeit zulässt, dann spiele ich schon eine Stunde. Am Wochenende nach einem Match mit meinen Jungs, sonst komme ich aber leider nicht dazu.

Wenn du dich entscheiden müsstest: Gaming oder Fußball?

Ganz klar: Fußball. Ich liebe Fußball. Das ist mein Leben. Ich bin sehr dankbar, dass ich damit mein Geld verdienen darf.

Wie stehst du dazu, dass in Black Ops 4 keine Wallruns möglich sind? Vermisst du die Mechaniken wie beispielsweise die Schubdüsen?

Nein, ich vermisse die wirklich, weil ich die alten Teile auch nicht so oft gespielt habe.

Was spielst du am liebsten? Multiplayer, Blackout, Zombies?

Am liebsten spiele ich Team Deathmatch.

Was war das krasseste, was dir im Spiel passiert ist?

WW2 habe ich eine Weile gespielt und bin dann auch nicht so schlecht gewesen. Und da hatte ich dann ein paar echte geile Kills.

Wie würdest du jemandem, der noch nie CoD gespielt hat, erklären, was das ist und warum es Spaß macht?

Man kann das Spiel mit seinen Freunden spielen. Besonders, wenn der eine in Wien ist, der andere in London, der andere in München. Wir können über die Kopfhörer kommunizieren und zusammen ein Spiel spielen. Zwar spielt jeder für sich, aber irgendwie auch als ein Team. Und dann stehen sich zwei Teams gegenüber und kämpfen und man versucht einfach, so viele Kills wie möglich zu haben.

Hast du Tipps für unsere Leser zum Spiel?

Ich glaube, dass die Leser bessere Tipps für mich zum Spiel haben. *Lacht*

Aber auch wir haben einige Tipps für Black Ops 4 für dich – zum Beispiel, wie du alle Charaktere und Skins in Blackout freischaltest:

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Black Ops 4 - Blackout: Charaktere und Skins freischalten.

Interessiert dich Streaming? Kannst du dir vorstellen, regelmäßig zu streamen?

Ich glaube eher nicht. Ich habe nicht so viel Zeit dafür. Ich bin wirklich sehr viel unterwegs.

Schaust du dir andere Streamer an? 

Ja, ich schaue mir ab und zu was an. 

Wenn du dir aussuchen könntest, mit einem Streamer zu spielen: Welcher wäre das?

Ninja.

Dieses Jahr gab es viele wichtige Themen im Bezug zu Videospielen. Zum Beispiel wurden Games als Kulturgut in Deutschland gezählt. Sind Videospiele für dich Kultur?

Ich glaube eher nicht. Das ist eher Popkultur als Kultur. Klassische Kultur sehe ich schon woanders.

Fragen von unseren Lesern an David Alaba

Im Vorfeld des Interviews haben wir auf Facebook und Twitter gefragt, was Alaba-Fans ihr Idol schon immer mal fragen wollten. Hier habt ihr eure Antworten.

Was war dein höchster Killstreak?

Ich glaube 35 oder so. Das war eine Glücksrunde.

Was hältst du von Campern?

Ich übernachte lieber im Hotel.

Was ist dein Lieblings-CoD?

WW2.

Auf welcher Plattform spielst du am liebsten?

PlayStation 4.

Wie stehst du zum Thema eSport?

Es ist wirklich eine krasse Leistung und wie viel sie investieren. Es ist sehr beeindruckend.

Was hältst du vom Zombiemodus in BO4?

Habe ich noch nicht probiert.

Am Ende ja doch gar nicht so überraschend, oder? David Alaba hat wenig Zeit, schaut sich trotzdem Streams an und möchte gern mit Ninja zocken. Und was sagst du dazu? Willst auch du mal mit dem berühmten Fortnite-Streamer im Duo spielen? Schreib es uns in die Kommentare unter diesem Artikel!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Cadence of Hyrule ist Takt und Taktik mit Zelda

    Zelda trifft auf Rhythmus-Spiel und das Ergebnis überzeugt nicht nur, es lässt Kritiker und Spieler gleichermaßen Lobgesänge anstimmen. In die fällt GIGA GAMES-Redakteur Daniel nun ebenfalls ein.
    Daniel Kirschey
  • Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Liebes The Sinking City, ich h̶̶a̶̶s̶̶s̶̶e liebe dich

    Wirst du mich in meinen Träumen verfolgen, die verdammte untergegangene Stadt? Ich würde ja nicht einmal wissen, ob es Albträume oder hübsche Träume wären. Vielleicht würde ich nie wieder aus Sinking City aufwachen, das schlechteste gute Spiel, das ich dieses Jahr spielen durfte.
    Marina Hänsel
* Werbung