Wenn Call of Duty: Black Ops 4 veröffentlicht wird, fasse ich Fortnite nicht mehr an (Kolumne)

Marcel Kolata

Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert, ob Treyarch den Modus Blackout umsetzen könnte, schließlich gab es noch nie einen Battle Royale-Modus in der Geschichte von CoD. Als leidenschaftlicher Call of Duty-Spieler treibt es einem fast Tränen in die Augen, sieht man, wie positiv der Modus inzwischen von der Szene aufgenommen wird.

Official Call of Duty: Black Ops 4 – Blackout Battle Royale Trailer.

Modern Warfare 3 war der Beginn meiner Liebe zu Call of Duty. Es war nicht nur meine erste Begegnung mit einem First-Person-Shooter, sondern auch mit einem Online-Spiel. Ich war ein Spätzünder, aber was sich mir da offenbarte, veränderte alles. Kein Spiel hat mich mehr zum Zocken, Suchten und Grinden animiert. Ich war angetrieben von Ranglisten, Leveln und Prestige. Über die Jahre und mit den neuen Spielen verzog sich diese Lust auf das stundenlange Suchten. Ich habe zwar fast jeden Teil gezockt, aber diese Spiellust von Modern Wardare 3 wollte einfach nicht zurückkommen.

Dann kam Battle Royale. 100 Spieler kämpfen um das eine Ziel, der letzte Überlebende zu sein. 99 Spieler ausstechen und vor allen als Sieger dastehen? Das ist genau mein Ding! Das Problem: PUBG ist nur auf dem PC spielbar, ich bin aber schon immer ein PlayStation-Spieler gewesen. Da blieb nur noch Fortnite als wirkliche Größe auf dem Markt.

Ich war anfangs kein großer Fan von der ganzen Aufmachung des Spiels. Dennoch machte das Spiel wirklich viel Spaß und nach dem ersten Victory Royale zockte es sich sogar noch ein bisschen befreiter. Trotzdem war es nie so ganz mein Spiel. Fortnite ist ein super Titel, aber an das Bauen kann ich mich bis heute nur bedingt gewöhnen.

Vor ein paar Monaten wurde ich dann hellhörig. Treyarch kündigt einen Battle Royale-Modus für Black Ops 4 an. Auch wenn es in Anbetracht der Entwicklungen in der Spielewelt Sinn macht, gerechnet hatte ich damit nicht. Über die Monate gab es immer wieder neue Informationen. Das Wichtigste: Die Map wird Karten aus den alten Blacks Ops-Teilen enthalten. Großartig! Letzte Woche hatte das Warten endlich ein Ende. Die Blackout Beta war online und ich begann zu zocken, zu suchten und zu grinden – und habe dabei jede Sekunde genossen.

Bestelle hier Call of Duty: Black Ops 4 *

Eine neue Ära

Wenn man bedenkt, dass es in der Geschichte von Call of Duty nie einen BR-Modus gab, ist es erstaunlich, wie gelungen Blackout ist. Das Spiel ist natürlich noch nicht perfekt, besonders die Grafik ist in weiten Teilen mangelhaft, aber für eine Beta deutlich besser als es die Meisten eingeschätzt hätten – mich eingeschlossen. Blackout lässt sich sehr flüssig spielen. Die Abläufe, Bewegungen, alles wirkt natürlich. Es ist einfach ein guter Shooter. Da kommt der größte Vorteil des Entwicklerstudios zum Tragen: Treyarch ist seit über einem Jahrzehnt erfolgreich im Geschäft und kann auf genügend Erfahrung zurückgreifen. Genauso wirkt das Spiel: Überlegen durch Erfahrung.

Wer jemals Fan der Spielreihe war, findet hier wieder ein Zuhause. Black Ops 2 gilt als eines der letzten guten CoDs, jetzt kannst du nochmal durch Klassiker-Maps wie Raid spazieren. Auch gibt es wieder Schusswechsel, die durch genaueres Zielen gewonnen werden und nicht durch die besseren Flugkünste mit Jetpacks. Black Ops 4 Blackout ist ein reiner Shooter, der durch Taktik und Präzision gewonnen wird und ist damit genau das, was er sein sollte.

Der Modus hat aber auch seine Fehler. Mich persönlich verstört besonders das Soundsystem. Anders als in den früheren Titeln ist es sehr schwer, Schritte auszumachen. Oben, unten, hinten, vorne, rechts, links, alles ist potentiell möglich, da die Ausgabe noch sehr unpräzise ist. Genauso schwierig sind Entfernungen einzuschätzen. Schusswechsel und Fahrzeuge sind aus absurder Entfernung so laut zu hören, dass ich mich teilweise panisch umsehe – und einfach nichts entdecken kann, weil das Geschehen weit entfernt von mir ist.

Angesichts der Erfahrung des Studios ist diese Problematik für mich unverständlich. Hoffentlich ist das Problem bis zum Release behoben. Ein weiteres Problem sind die Schutzwesten, die viel zu stark vor Angriffen schützen. Der Vorteil einer Weste ist so immens, dass man in einem normalen Schusswechsel ohne sie kaum eine Chance hat.

Auch schon im BO4-Fieber? Diese Waffen erwarten dich.

Bilderstrecke starten
34 Bilder
Call of Duty - Black Ops 4: Alle Waffen - Liste, Bilder und Werte.

Das Looten war zu Beginn der Beta ebenfalls sehr problematisch. Das Aufnehmen von Items hat eine Ewigkeit gedauert und wurde durch die Notwendigkeit, dass du das Objekt auf dem Boden angucken musst, um es greifen zu können, noch mehr verlangsamt. Hier hat Treyarch aber schon in der Beta dazugelernt. Es hat keinen Tag gedauert, bis Treyarch das Looten verbessert hat.

Hier sehe ich den größten Lichtblick für Call of Duty. Lange fühlten sich Spieler nicht verstanden. Was bei Epic Games so gut funktioniert, könnte für CoD also die Rettung sein. Denn endlich hört Treyarch auf die Community und wenn sich das nach Release nicht ändert, dann könnten Entwickler und Spieler näher zusammenrücken. Mit einem Modus, der sich auf mehrfachen Hinweisen ändern lässt, könnte also der Schlüssel zu einer glorreichen Zukunft gefunden sein.

Ich für meinen Teil bin begeistert von Blackout. Es ist der perfekte Battle Royale-Modus mit einem realistischen, leicht futuristischen Flair. CoD holt genau die Spieler ab, die keine Lust auf farbenfrohe Comicfiguren haben. Es macht mich richtig glücklich zu wissen, dass mein Gegner sich in der nächsten Sekunde keine Festung bauen wird, sondern einfach nur zurückschießt. Ohne vor Jahren daran gedacht zu haben, ist Blackout genau das, was ich mir damals für Call of Duty gewünscht habe.

Heute geht die Beta leider schon zu Ende. Ich werde nun noch ein paar Stunden Fortnite zocken, um dann am 12. Oktober Lebewohl zu sagen. Denn dann geht die Reise weiter zu Call of Duty: Black Ops 4 Blackout – und damit auch das Zocken, Suchten und Grinden.

Quiz: Aus welchen Call of Duty-Titeln stammen diese Waffen?

Mit Call of Duty: Black Ops 4 kam dieses Jahr bereits der achtzehnte Titel der Reihe. Teste in unserem Quiz, ob du alle Waffen den Spielen zuordnen kannst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung