Call of Duty - Infinite Warfare: Systemanforderungen im Detail

Victoria Scholz

In Call of Duty: Infinite Warfare tragt ihr Schlachten im gesamten Sonnensystem aus. Ob euer PC die aufregenden Kämpfe auch perfekt und vor allem flüssig darstellen kann, lest ihr in den folgenden Systemanforderungen für den Zukunfts-Shooter.

Die vergangene Beta von Call of Duty: Infinite Warfare wurde lediglich auf den Konsolen angeboten. Dabei sollten PC-Spieler des Titels schon etwas alarmiert sein – immerhin konnte Infinity Ward nicht in der Masse testen, ob es Bugs auf dieser Plattform gibt. Der Entwickler veröffentlichte jetzt jedoch die offiziellen Systemanforderungen. In diesem Artikel lest ihr die Systemvoraussetzungen von Call of Duty: Infinite Warfare und könnt euch davon überzeugen, ob euer PC das actiongeladene Spiel flüssig wiedergeben kann.

Seht hier Gameplay aus der Beta von Infinite Warfare:

Call of Duty - Infinite Warfare: Beta-Gameplay.

Call of Duty – Infinite Warfare: Systemanforderungen für den Shooter enthüllt

Aufgrund der fehlenden Beta für den PC müssen Spieler der Plattform nun also darauf hoffen, dass Infinity Ward alles richtig gemacht hat. Wie sich diese Version spielt, werden wir also erst zum Release-Tag am 4. November herausfinden können. Bis dato wurden bereits die Systemanforderungen von Infinite Warfare veröffentlicht.

Jetzt die Fanbox von Infinite Warfare vorbestellen *

Bisher ist bereits bekannt, dass der Speicherplatz auf allen Plattformen etwa 130 GB betragen wird. Das betrifft jedoch nur diejenigen Versionen, die Infinite Warfare inklusive der Remastered-Version von Modern Warfare gekauft haben. Habt ihr euch nur den Zukunfts-Shooter vorbestellt, müsst ihr mindestens 70 GB auf eurer Festplatte freiräumen. Infinity Ward informiert aber darüber, dass sich der Speicherplatz, wie auch von anderen Spielen gewohnt, noch erhöhen kann, sobald das Spiel Updates erhält.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty.

Minimale Systemvoraussetzungen für den FPS

Bisher wurden nur die minimalen Systemanforderungen veröffentlicht. Damit könnt ihr erst einmal einsehen, ob euer PC der ganzen Action im Shooter gewachsen ist. Wie gewohnt, wird CoD Infinite Warfare nur für Windows-Betriebssysteme erhältlich sein. Mac- und Linux-Nutzer müssen dann wohl auf die Konsoleneditionen ausweichen.

Minimal Empfohlen
Betriebssystem 64-bit Systeme, Windows 7 oder neuer tba
Prozessor Intel Core i3-3225 mit 3.30 GHz oder vergleichbar tba
Arbeitsspeicher 8 GB RAM tba
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 660 (2 GB), AMD Radeon HD 7850 (2 GB) oder besser tba
DirectX Version 11 tba
Speicherplatz 70 GB tba
Anmerkungen

Breitband-Internetverbindung erforderlich, DirextX 11 kompatible Soundkarte

Die empfohlenen Specs tragen wir ein, sobald sie veröffentlicht wurden. Der Artikel wird also aktualisiert.

E3 2016: Was waren eure Favoriten der Sony-Pressekonferenz?

Den Abschluss des heutigen Tages der E3 2016 machte Sony mit ihrer Pressekonferenz. Auf dieser wurden überraschender Weise fast mehr neue Titel als schon bekannte Spiele vorgestellt. Was von der ereignisreichen Präsentation hat euch am besten gefallen? Stimmt in unserer Umfrage über eure Favoriten ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    CS-GO: Valve wird von Casinobesitzern verklagt

    Valve wird wieder einmal verklagt. Dieses Mal geht es um die Skins, die in Counter-Strike: Global Offensive gehandelt werden können. Der Schlag richtet sich aber nur indirekt gegen Valve. Stattdessen geht er eigentlich gegen die Gambling-Seiten hinter den Skins. 
    Marvin Fuhrmann
  • Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Von null auf One Punch Man: Wie gesund ist die Challange wirklich?

    Geht es um Fitness, nehmen sich immer mehr Leute ein Beispiel an Charakteren aus Videospielen und der Popkultur im Allgemeinen – wie auch am One Punch Man. Das ist nichts neues –  aber ist es überhaupt förderlich, solche extremen Beispiele als Vorbild zu haben?
    Lisa Fleischer
  • Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Vom fetten Gamer-Schwein zum Box-Sportler mit Fitness Boxing auf der Switch

    Ich bin fett dick. Nennen wir es dick. Nicht überall – nur in der Mitte. Stell dir einfach eine Bier-Tulpe vor: Unten der dünne Stil, in der Mitte bauchig und nach oben hin wird’s schmaler. So ähnlich ist das bei mir. Das soll sich jetzt ändern: nämlich mit Fitness Boxing für Nintendo Switch.
    Daniel Kirschey
* Werbung