Call of Duty - WW2: Cheater infiltrieren die Beta – Spieler sind unzufrieden

Luis Kümmeler

Die offene Beta-Phase von Call of Duty: WW2 entwickelt sich für Activision und den Entwickler Sledgehammer Games zu einem kleinen Desaster: Zeigen sich Spieler schon so mit vielen Aspekten des Weltkriegs-Shooters unzufrieden, wird dieser zu allem Überfluss auch noch von zahlreichen Cheatern dominiert.

Nur wenige Tage ist es her, dass die Beta-Phase von Call of Duty: WW2 auf dem PC gestartet ist. Doch schon jetzt tummeln sich virtuelle Soldaten auf den Schlachtfeldern des Weltkriegs-Shooters, die es mit den Spielregeln nicht ganz so ernst nehmen. Etwa auf Reddit hagelt es bereits Beschwerden ehrlicher Spieler, die von Cheatern in Call of Duty: WW2 berichten. Erste Videos zeigen unter anderem, wie offensichtlich schummelnde Spieler schier unmögliche Kopfschüsse verteilen.

„Es wird immer schwieriger, ein Spiel in der WW2-Beta zu finden, in der sich nicht ein extrem offensichtlicher Hacker befindet, der es nicht einmal zu verstecken versucht“, so schreibt der Nutzer JarekBloodDragon auf Reddit. „An einem Punkt hatte ich fünf Spiele mit Hackern hintereinander –  alles verschiedene Lobbies, alles verschiedene Hacker.“

Der Story-Trailer zu Call of Duty: WW2

Call of Duty - WW2 - Story Trailer.

Und auch sonst fallen die Reaktionen zur Beta von Call of Duty: WW2 nicht gerade positiv aus: Auf Steam hat das Spiel derzeit fast 30.000, im Schnitt „größtenteils negative“ Bewertungen erhalten – lediglich 26 Prozent der Reviews sind positiv.. Unter anderem beschweren sich Spieler über zu kleine Maps, verschachtelte Menüs, ein zu schnelles Gameplay und eine offenbar veraltete Grafik, die zudem auch noch alles andere als flüssig läuft.

steam-reaktion-2

 

„Ohne bessere ‚Anti Cheat‘-Maßnahmen wird WW2 auf dem PC ein Albtraum.“

steam-reaktion-1

Quelle(n): Steam

 

Unsere Bildergalerie gibt dir eine Übersicht über die Waffen von Call of Duty: WW2

Bilderstrecke starten(55 Bilder)
Call of Duty - WW2: Waffen - Liste, Bilder und Werte

Call of Duty: WW2 erscheint voraussichtlich am 3. November 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One – also in knapp einem Monat.  Dass sich am technischen Grundgerüst bis dahin noch allzu viel ändern wird, ist unwahrscheinlich, an seiner Cheat-Abwehr könnte der Entwickler Sledgehammer Games aber durchaus noch feilen.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung