Call of Duty - WW2: Das steckt in der Multiplayer-Beta

André Linken

Am 25. August 2017 beginnt die Multiplayer-Beta des Shooters Call of Duty: WW2 - zumindest auf der PlayStation 4. Die Entwickler haben jedoch bereits jetzt verraten, was die Spieler erwarten wird.

Call of Duty: WW2 Beta-Trailer.

Das Team von Sledgehammer Games hat unter anderem bekannt gegeben, welche Modi im Rahmen der Beta zur Verfügung stehen werden. Dazu zählen neben dem brandneuen „War Mode“ auch solche Klassiker wie Team Deathmatch, Dominion und Hardpoint. Als Schauplatz für die Kämpfe werden mindestens drei Maps herhalten. Dabei handelt es sich um Pointe Du Hoc, Ardennes sowie Gibraltar. Weitere Karten könnten noch zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen.

Hier kannst du Call of Duty: WW2 online vorbestellen*

Des Weiteren können sich die Spieler in einer von fünf Divisionen einschreiben. Neben der Infanterie stehen auch die Expeditionary, Airborne, Armored sowie die Mountain Division zur Auswahl. Dabei sind die Spieler nicht auf eine Gruppierung beschränkt, sondern können sie alle ausprobieren. Außerdem wird es ein Fortschrittssystem geben, bei denen die Beta-Teilnehmer als Soldat des Rangs 1 beginnen und in einem beschränkten Rahmen aufsteigen können, um neue Waffen und Ausrüstung freizuschalten.

Call of Duty - WW2: Solokampagne - das steckt drin*

Die Headquarters werden übrigens in der Multiplayer-Beta ebenso wenig zur Verfügung stehen wie sämtliche E-Sport-Features. Die erste Beta-Phase läuft vom 25. bis zum 28. August 2017 auf der PS4. Die zweite Phase folgt dann vom 1. bis zum 4. September, wobei dann auch die Xbox-One-Spieler einsteigen dürfen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung