Call of Duty - WW2: Details zu Multiplayer und Zombies

André Linken

Nach interessanten Details zur Solokampagne von Call of Duty: WW2 gibt es jetzt weitere Informationen zum Multiplayer-Part sowie dem Zombie-Modus des Shooters.

Call of Duty: WW2 - Nazi Zombies Enthüllungstrailer.

Wie der Entwickler Sledgehammer Games gegenüber dem Magazin Game Informer erklärt hat, wird es im Zombie-Modus, der übrigens besonders gruselig werden soll, mehrere Wege geben, um ihn erfolgreich abzuschließen. Es gibt demnach keinen fest vorgegebenen Pfad, den jeder Spieler wählen muss. Wie sich das genau im Spielgeschehen darstellt, hat das Team allerdings noch nicht verraten.

Hier kannst du Call of Duty: WW2 vorbestellen *

Konkretere Details gibt es hingegen zum Multiplayer-Part von Call of Duty: WW2 - genauer gesagt zu den bereits bekannten Headquarters. Hier wird es unter anderem tägliche und wöchentliche Quests geben, die dir nach erfolgreichem Abschluss eine (noch nicht näher bekannte) Belohnung einbringen. Außerdem finden immer wieder besondere Ereignisse statt, die dein Eingreifen erfordern. So ist unter anderem von einem Luftangriff der Deutschen die Rede, den es abzuwehren gilt.

CODumentary: Call of Duty bekommt eine Dokumentation

Des Weiteren kannst du dich auch von deiner sozialen Ader zeigen: Wenn du eine Lootbox nicht im Geheimen, sondern in den Headquarters vor den Augen anderer Spieler öffnest. Dann erhältst du sogenannte Social Points. Stecken besonders hochwertige Gegenstände in der Lootbox, erhalten auch die umstehenden Spieler eine kleine Belohnung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung