Am 30. Januar 2018 soll der erste DLC zu Call of Duty WW2 erscheinen. Noch ist nicht klar, worum es genau bei The Resistance gehen soll, aber ein kürzlich auf Twitter gepostetes Bild könnte Aufschluss geben.

 

Call of Duty: WW2

Facts 
Call of Duty: WW2

Zum Weltkriegs-Shooter soll es 4 DLCs geben. Wer sich alle holt, kommt außerdem in den Genuss der Bonus-Map Carentan.

Call of Duty -WW2 - DLC 1: The Resistence - Vorschau

Entwickler Sledgehammer postete dieses Bild letztens auf seiner Twitter-Seite mit dem bedeutungsschwangeren „Bald.“ Es bezieht sich höchstwahrscheinlich auf die bevorstehende Veröffentlichung des ersten DLCs.

Auf dem Bild siehst du ein düsteres Haus oder Büro mit sonnigen Bildern an der Wand. Für Call of Duty ein wenig ungewöhnlich, da das Haus noch steht und keinen weiteren Schaden aufweist. Mit ein bisschen mehr Blut wäre es vermutlich eine Anspielung auf Zombies, wie manche Twitter-User munkeln. Es könnte aber auch die verlorene Vergangenheit und Hintergrundgeschichte zu einem Protagonisten zeigen.

Das Bild scheint die meisten User aber kalt zu lassen, weshalb sie stattdessen mit Verbesserungswünschen zum Hauptspiel an den Entwickler herantreten. Der User Milo zeigt sich enttäuscht, da er beim Lernen gehofft hatte, sich im Internet mit etwas anderem als Büchern ablenken zu können. „Leute, ich bin in der verdammten Bibliothek. Ihr könnt doch nicht so etwas heraushauen!“, schrieb er.

Womit auch immer es zu tun hat, du kannst dir ja schon mal die passende Waffe zum Bekämpfen raussuchen:

Bilderstrecke starten(55 Bilder)
Call of Duty - WW2: Waffen - Liste, Bilder und Werte

Neben drei neuen Multiplayer-Karten und einer Kriegsmodus-Mission namens Operation Intercept soll der DLC auch den Zombiemodus fortführen. Wie das mit dem Foto zusammenhängt, bleibt dennoch unklar. Hast du eine Idee? Sag uns deine Meinung!