Fehler, Schlamperei oder kleiner Gag? Im Shooter Call of Duty: WW2 entpuppt sich ein angebliches Geheimdokument als schlecht übersetztes Kochrezept.

 

Call of Duty: WW2

Facts 
Call of Duty: WW2

So beginnt der Shooter Call of Duty: WW2.

Call of Duty: WW2 – Die ersten 11 Minuten

Eigentlich hatte sich der Entwickler Sledgehammer Games in den vergangenen Monaten immer wieder damit gebrüstet, bei den Arbeiten an Call of Duty: WW2 besonders viel Wert auf gute Recherche und Authentizität zu legen. Doch zumindest bei einem etwas kleineren Detail hat es das Team damit wohl nicht so ernst genommen.

Rezept in Call of Duty: WW2

Hier Call of Duty: WW2 online kaufen

Wie der Reddit-Benutzer „OptRutger“ entdeckt hat, gibt es nämlich bei einem der Geheimdokumente, die in der Missionsbeschreibung der Multiplayer-Map „Operation Griffin“ zu sehen sind, einen ebenso peinlichen wie auch lustigen „Fehler“. Anstatt Informationen zum deutschen Militär können wir dort beim genaueren Hinsehen nämlich ein Rezept für Spätzle entdecken - und zwar ein ziemlich schlecht übersetztes Rezept.

Hier findest du sämtliche Waffen aus dem Shooter Call of Duty: WW2.

Bilderstrecke starten(55 Bilder)
Call of Duty - WW2: Waffen - Liste, Bilder und Werte

Call of Duty - WW2: Deutlich erfolgreicher als Infinite Warfare

Der Text liest sich so, als wäre er mithilfe des Google Translators entstanden - mal abgesehen davon, dass ein solches Rezept nichts in der Missionsbeschreibung zu suchen hat. Es stellt sich natürlich die Frage,  ob es sich dabei um einen schlampigen Fehler oder eventuell sogar einen absichtlich platzierten Gag der Entwickler handelt.