Call of Duty - WW2: Vorbesteller bekommen viele Boni

Tim Kschonsak

Offensichtlich plant Call of Duty: WW 2 Publisher Activision, so viele Kopien des Spiels wie möglich zu verkaufen, denn Vorbesteller werden mit ansprechenden Boni gelockt, die ihnen einen klaren Vorteil gegenüber den Normal-Käufern verschaffen.

Hier siehst du noch mal unseren ersten Eindruck zu CoD von der E3 2017

Call of Duty WW2 - Unser erster Eindruck von der E3 2017.

Der Release von Call of Duty: WW 2 steht vor der Tür und um schon jetzt die Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben, stellt Activision Vorbestellern unter anderem ein Multiplayer-Upgrade in Aussicht.

Call of Duty - WW2: Gruseligster Zombie-Modus aller Zeiten

Während sich die Allgemeinheit der Spieler in den ersten Wochen mühsam von Level zu Level kämpft und viele Waffen erst später freischaltet, können sich Vorbesteller von World War 2 auf doppelte Erfahrungspunkte und eine Waffe ihrer Wahl, die sie gleich zu Beginn bekommen freuen. Wie lange die doppelten EP halten, ist bis jetzt nicht klar.

In diesem Tweet kündigte Call of Duty die Extras an:

Auch wenn am Anfang des Spiels kaum jemand bescheid weiß, welche Waffen oder Extras besonders effektiv sind, bietet das frühe Freischalten einer Waffe einen enormen Vorteil gegenüber den Nicht-Vorbestellern, die vorerst mit den Anfangswaffen auskommen müssen. Wenn du dir das Spiel also sowieso kaufen willst, wäre eine Vorbestellung wohl sinnvoll.

Bilderstrecke starten
55 Bilder
Call of Duty - WW2: Waffen - Liste, Bilder und Werte.

Doppelte EP und das Freischalten einer Waffe sind jedoch nicht alle Extras, die Vorbesteller erwarten, denn diejenigen, die das Game schon etwas früher spielen können, bekommen auch mehr Individualisierungsmöglichkeiten für ihr Emblem, Rufkarte oder Waffen-Tarnung.

Call of Duty: World War 2 erscheint am 03. November 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link