Call of Duty WW2: Das ist unser erster Eindruck vom Ego-Shooter

Nastassja Scherling

Der neueste Teil der Call of Duty-Spielreihe katapultiert dich in die Zeit des zweiten Weltkriegs zurück. Auf der E3 haben sich unsere Redakteure Stephan und Alex den Ego-Shooter etwas genauer angeschaut und verraten dir ihren ersten Eindruck.

 

Lange Zeit spielten die Call of Duty-Titel in modernen Settings – jetzt bringt dich die Reihe in ein Weltkriegs-Setting zurück. Auch beim Thema Heilung setzt der Shooter auf ein Feature aus vergangenen Tagen: Im Singleplayer heilst du dich nicht mehr automatisch, sondern musst Medipacks einsetzen.

  Der Singleplayer von WW2 wird bei uns zensiert

Im Multiplayer bietet dir WW2 nicht nur Maps aus den Kampagnen, sondern auch neue Fronten. Außerdem werden diesmal im Multiplayer zum ersten Mal Frauen spielbar sein.

Hier kannst du Call of Duty WW2 vorbestellen *

Call of Duty WW2 kommt voraussichtlich am 03. November auf den Markt und wird auf PC, PlayStation 4 und Xbox One spielbar sein. Freust du dich schon auf den neuen Shooter im Oldschool-Setting?

 

Erkennst du diese Games anhand ihrer mit Google Translate übersetzten Spielbeschreibung?

Wir haben uns einen kleinen Spaß erlaubt und deutsche Spielbeschreibungen bei Google Translate ins Chinesische übersetzt und dann ins Deutsche zurück übersetzt. Dabei kamen ziemlich lustige Beschreibungen zustande. Kannst du erraten, um welche Games es sich handelt?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Borderlands 3: Schnell leveln und XP farmen

    Borderlands 3: Schnell leveln und XP farmen

    In Borderlands 3 bildet das Grinden nach immer besserem Loot das Herzstück des Gameplays. Wem das Leveln zum Endgame jedoch nicht schnell genug geht und möglichst fix das Level Cap von 50 erreichen möchte, für den haben wir ein paar Tipps gesammelt und zusammengefasst.
    Steffen Marks
  • Borderlands 3: Amara-Build - Tipps für Nahkämpfer

    Borderlands 3: Amara-Build - Tipps für Nahkämpfer

    In Borderlands 3 gibt es vier Charaktere zur Auswahl. Je nach eurem Spielstil, eignen sich unterschiedliche Fähigkeiten. Amara stellt die Sirene im dritten Teil dar und ist vor allem für Spieler geeignet, die immer mitten im Gefecht sein möchten. Wir geben euch ein paar Tipps zum Einstieg und zeigen euch einen interessanten Melee-Build.
    Olaf Fries
* Werbung