Child of Light: Es war einmal...

Annika Schumann 12

Es war einmal ein kleines, rothaariges Mädchen. Ihr Name war Aurora und sie fiel in einen tiefen, tiefen Schlaf. Als sie nach langer Zeit jedoch wieder erwacht, ist ihre Familie fort und die Welt ganz anders, als Aurora sie kennt. Das junge Mädchen glaubt zu träumen und ist von Furcht und Sorge geplagt, denn sie weiß nicht, wie sie nach Hause zurückkehren kann. Als alle Hoffnung verloren scheint, trifft sie auf ein sprechendes, blaues Glühwürmchen namens Igniculus, das sie fortan durch die Finsternis begleitet. Und Aurora wird bewusst, dass nur sie die Welt vor der Königin der Nacht befreien und Sonne, Mond und Sterne zurückbringen kann. Denn sie ist das Kind des Lichts

Ubisoft hat mich zu einer Vorschau von Child of Light eingeladen und ich konnte das erste Mal selbst in das wunderschöne Königreich Lemurias eintauchen. Und ich möchte euch nun eine Geschichte erzählen. Sie handelt von einem Mädchen, das ganz allein in einem dunklen Wald erwacht und den Weg nach Hause nicht kennt. Sie wähnt sich in einem Traum und sucht Hilfe, aber es lauern viele Gefahren auf ihrer Reise durch die magische Welt. Denn das Königreich ist nicht mehr das, was es einmal war. Grauenvolle Kreaturen lauern in den Schatten und warten nur darauf, das Kind des Lichts zu ergreifen. Das einst so lebendige Land wird nun von der Königin der Nacht und ihren Schergen regiert. Sie stahl die Sonne, die Sterne und den Mond, um an die Macht zu gelangen.

Aber es gibt eine Person, die sie bezwingen kann. Und es ist das kleine, rothaarige Mädchen, das aus dem Tiefschlaf erwachte und den wohlklingenden Namen Aurora trägt.

Mithilfe ihres leuchtenden Gefährten lernt die junge Heldin, sich gegen die Finsternis und ihre Gehilfen zu stellen. Mit Schwert, Krone und Lichtmagie bewaffnet stürzt sie sich in rundenbasierte Kämpfe. In diesen muss sie strategisch vorgehen, damit ihre Attacken nicht von ihren Gegnern unterbrochen werden. Igniculus hilft ihr tatkräftig dabei, indem er sie heilt und die Wesen verlangsamen kann. Und umso mehr Gegner sie besiegt, desto mehr Fähigkeiten kann sie erlernen. Klassische JRPG-Elemente lassen sich erkennen und sind wunderbar in das interaktive Gemälde verwoben.

Während ihrer Reise auf der Suche nach der Sonne, dem Mond, den Sternen und ihrer Familie trifft sie auch auf andere Personen, die gewillt sind, Aurora auf ihrem beschwerlichen Weg zu begleiten. Dabei erhält das Mädchen auch eine ganz besondere, weitere Fähigkeit: Wie eine Fee lernt sie zu fliegen und die wunderschöne Aquarell-Welt von Lemuria zu erkunden. Untermalt wird ihre Suche von berührender, klassischer Musik und liebevoller Poesie, denn ihre Dialoge finden in Reimen statt.

Das zunächst ängstliche Mädchen wird zusehends stärker und wandelt sich zu einer Heldin, die sich der hoffnungslosen Aufgabe und der übermächtigen Königin der Nacht stellt, um ihr Land zu befreien. Auroras Geschichte ist eine ganz besondere und sie ist es absolut wert, gehört zu werden. Sie vereint Kunst, Poesie, klassische Musik, Märchen und Rollenspielelemente in einem und schafft so ein einzigartiges und wunderschönes Spielerlebnis.

Beware the Night. Child of Light.

Child of Light erscheint am 30. April als Download-Titel für PC, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und Wii U.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung