Command and Conquer: Generäle kosten knapp 120 Euro

GIGA News 2

Wer beim neuen C&C von Beginn an über alle Generäle verfügen will, der muss tief in die Tasche greifen. Das Game kommt zwar als Free-to-play-Titel daher, beinhaltet aber die typischen Mikrotransaktionen.

Das Spiel befindet sich momentan in der Alpha-Phase. Allerdings ist der Shop bereits aktiv und es können schon Ausgaben getätigt werden. Durch diese Generäle können Spieler ihre Armeen spezialisieren. Drei der Generäle stehen euch zu Beginn zur Verfügung, bisher gibt es noch 16 weitere. Freischalten könnt ihr diese, indem ihr Commando-Points ausgebt, die ihr während des Spielens verdient. Wesentlich schneller geht es, wenn ihr Victory-Points nutzt. Diese könnt ihr im Shop für Echtgeld kaufen. Mitglieder der Fanseite cnc-inside.de haben nun auf der Grundlage der aktuellen Preise errechnet, was ihr investieren müsstet, wolltet ihr alle verfügbaren Generäle zum Start von Command and Conquer bereits in die Schlacht schicken: Die Summe liegt bei 10.900 Victory-Points, was derzeit ganzen 119,97 Euro entspricht.

Dieser Preis erscheint ziemlich happig, wenn man bedenkt, dass der Vollpreis eines neuen Spiels etwa bei der Hälfte liegt. Es bleibt aber abzuwarten, ob sich bei der Preisgestaltung in der finalen Version noch etwas ändert.

Quelle: cnc-inside.de

Kommentare zu dieser News

* Werbung