Conan Exiles in der Vorschau: Viel Blut, Schweiß und nackte Haut

Emily Schuhmann

Viele Spiele verbringen mittlerweile eine halbe Ewigkeit im Early Access. Hier sollte das anders laufen und tatsächlich steht die „echte“ Veröffentlichung des Survival-Spiels mit Barbaren-Flair kurz bevor.

Zwar muss Conan Exiles ohne Arnold Schwarzenegger auskommen, aber es gelingt Funcom trotzdem barbarische Gefühle zu vermitteln. Das Survival-Spiel startete am 31. Januar 2017 in die Early Access und soll diese Phase am 8. Mai verlassen. Damit hält das Entwicklerstudio sein gesetztes Zeitlimit von maximal einem Jahr fast ein.

Seit Beginn der Frühstartphase läuft ein Teil der Entwicklung in etwa so: Die Spieler beschweren sich, die Norweger verbessern etwas, alle sind kurzzeitig glücklich und dann geht das Ganze von vorne los. Mit der kommenden Veröffentlichung auf PC, Xbox One und PS4 machen sie die Community hoffentlich dauerhafter glücklich.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Projekt stetig weiterentwickelt und ein Blick auf die Steam-Wertungen zeigt, dass die Spielerschaft immer zufriedener ist. Funcom bewies, dass sie auch kein Problem damit haben wichtige Mechaniken, wie etwa das Kampfsystem, vollständig auf den Kopf zu stellen.

Konfrontationen erinnern jetzt eher an Actionspiele mit Third-Person-View, als an Genre-Kollegen wie beispielsweise Ark – Survival Evolved. Wir folgten einer Einladung der Entwickler nach Oslo und konnten für dich einen Blick auf die kommenden Inhalte werfen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Diese Spiele solltest du nicht vor der Verwandtschaft zocken.

Durst und Hunger sind die wahren Feinde

Du glaubst, du hättest schon mal einen richtig schlechten Tag gehabt? Deine Spielfigur in Conan Exiles würde dir da vermutlich gern widersprechen. An ein Kreuz genagelt und halb verdurstet und verhungert wartest du eigentlich nur noch auf den Tod. Conan höchstpersönlich verschafft dir allerdings eine zweite Chance und nun liegt es an dir daraus etwas zu machen. “Exiles Journey“, eine kurze Liste mit Aufgaben, nimmt dich dabei an die Hand und bringt dir die Mechaniken des Spiels bei.

Wüste, Wald , Eis und Schnee – Die Gebiete in Conan Exiles sind abwechslungsreich und lebendig. Nicht nur eine mehr oder weniger friedliche Fauna, sondern auch zahlreiche NPCs beleben die an das Conan-Universum angelehnte Spielwelt. Das kommende Update bringt weitere Areale mit sich: Dschungel und Vulkan.

Durch das freie Klettern im Stil von The Legend of Zelda – Breath of the Wild macht das Erkunden wirklich Laune, auch wenn du auf PvP-Servern nie vor Hinterhalten sicher bist. Sogar die Verliese können mehrere Spielergruppen gleichzeitig betreten. Im neuen vulkanischen Dungeon machen dir nicht nur anthropomorphe Reptilien das Leben schwer.

Angehende Architekten aufgepasst

Wer auf Belagerungsschlachten und echte Menschen als Gegner verzichten möchte, ist auf den PvE-Servern besser aufgehoben. Hier kannst du dich ganz dem Sammeln von Materialien widmen, mit denen du anschließend vom einfachen Hemd aus Pflanzenfasern bis hin zum gigantischen Schloss alles erschaffen kannst.

In deiner Basis kannst du bald auch erstmals eine dreidimensionale Karte mit Schnellreise-Funktion aufstellen. Auch der von euch gewählten Religion können du und dein Clan in euren eigenen vier Wänden ungestört frönen. Ist dir eine Gottheit wohlgesonnen, kannst du für kurze Zeit in eine mächtige Avatarform schlüpfen. Sehr nützlich bei Belagerungen, aber auch bei den kommenden „Purges“. Bei diesen zufälligen Ereignissen greifen dich, je nach Ort, an dem du dich niedergelassen hast, andere Gegner an.

Dabei bist du zum Glück nicht auf dich allein gestellt, auch wenn die Unterstützung nicht immer ganz freiwillig ist. Du kannst NPCs gefangen nehmen, unterwerfen und sie als Leibeigene für dich kämpfen lassen. Klingt ein bisschen barbarisch, aber du darfst nicht vergessen, auf welchem Quellmaterial das Spiel basiert. Game Director Joel Bylos verrät allerdings: „Theoretisch haben wir bereits die Möglichkeit auch Tiere zu fangen und zu zähmen, aber andere Dinge hatten bisher Vorrang.“ Es heißt also gespannt bleiben, wie es mit Conan Exiles weitergeht.

Ein etwas anderes Survival-Spiel, das die Nähe zur Inspiration ernst nimmt. Mechanisch interessant, grafisch nicht ganz auf der Höhe. Conan Exiles erscheint am 8. Mai 2018. Das barbarische Survival-Spiel gibt es dann für PlayStation®4, Xbox One und PC.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung