Conan Exiles: Schnellreise, Karte und Obelisken freischalten

Victoria Scholz

Die Karte von Conan Exiles ist riesig. Dementsprechend ist eine Schnellreise von Vorteil. Dafür müsst ihr jedoch den Kartenraum besuchen und vor allem verdorbene Obelisken berühren. Ihr stellt euch trotzdem der Gefahr? Na dann zeigen wir euch, wie die Schnellreise in Conan Exiles funktioniert (auch mit einer Cheats-Variante).

Bevor ihr euch an die Suche der 10 Obelisken im Spiel macht, solltet ihr eines wissen: Ihr müsst die Namenlose Stadt im Westen von Conan Exiles besuchen. Hier findet ihr nämlich den Archivar – einen von vielen benannten NPCs, die euch zur Abwechselung mal nicht angreifen, sondern nur reden wollen. Unterhaltet ihr euch mit ihm, könnt ihr den Skill „Kartograf“ lernen.

Mit Dinos, ohne Barbaren - jetzt ARK: Survival Evolved kaufen! *

Damit baut ihr euch eine hübsche, große Map in eure Basis. Ist das passiert, könnt ihr euch an die Obelisken samt Verderbnis-Wolke um sie herum wagen und die Schnellreisepunkte freischalten.

Die Schnellreise ist eine Art One-Way-Ticket. Ihr könnt zwar mithilfe der Karte zu einem Obelisken reisen, aber dann auch nicht mehr zurück. Den Weg müsst ihr laufen. Auf der Reise findet ihr aber vielleicht interessante Orte – wer weiß?

Kartenraum finden und eigene Karte bauen

Wie bereits beschrieben, müsst ihr zuerst die Namenlose Stadt besuchen und die Fähigkeit „Kartograf“ freischalten. Der Archivar erwartet euch bereits im Norden der Stadt. Vergesst nicht, dass ihr hier schnell an Verderbnis leiden werdet, was euch kontinuierlich die maximale Gesundheit reduziert. Wie ihr Verderbnis heilen könnt, lest ihr an anderer Stelle. Zudem kommen euch hier riesige Drachen und weitere Feinde entgegen.

Rennt einfach ganz schnell an ihnen vorbei und begebt euch in das auf der Karte markierte Gebäude. Eure Feinde betreten die Bibliothek des Archivaren nicht, weshalb sich hier Schnelligkeit auszahlt.

Nachdem ihr lange geradeaus durch die Archive lauft, werdet ihr eine riesige Karte sehen. Eine geisterhafte Figur schwebt dahinter. Sprecht den Archivar an und wählt „Religion ‚Kartograf‘ lernen“. Wir empfehlen euch außerdem, mit ihm zu reden. Uns hat es umgehauen – spoilert der NPC doch tatsächlich das wahre Ziel von Conan Exiles.

Geht jetzt in eure Talente und sucht unter Dekoration. Ganz unten findet ihr jetzt den Skill „Kartograf“. Ihr müsst die Fähigkeit nicht mehr freischalten und könnt jetzt Verderbter Stein im Feuerschalen-Kessel herstellen sowie den Kartenraum in eurem Inventar bauen.

Conan Exiles: Wir zeigen euch den besten Platz zum Niederlassen!

Was euch jetzt noch zum eigenen Kartenraum fehlt, sind massig Ressourcen und das Level. Denn erst mit Stufe 62 dürft ihr das Talent auch wirklich einsetzen. Und dann bräuchtet ihr noch:

  • 25x Eisenverstärkung
  • 50x Kristall
  • 75x Alchemistische Grundsubstanz
  • 200x Verderbter Stein

Bis ihr diese Rohstoffe beisammen habt, sollte noch genügend Zeit vergehen. Allein für den Verderbten Stein müsst ihr an der Feuerschalte 400 Steine, 200x Wundsekret und 200x Dämonenblut zusammensetzen. Die Alchemistische Grundsubstanz wird auch am Feuerschalenkessel zubereitet und verlangt für eine Substanz jeweils 2x Silberstaub, 1x Goldstaub und 2x Wundsekret. Wollt ihr Ressourcen sparen, empfehlen wir euch einen Level-4-Sklaven, der der Alchemie mächtig ist. Wo ihr ihn findet, zeigt euch die folgende Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Conan Exiles: Fundorte aller Sklaven und Tipps zu den Thralls.

Fundorte aller 10 Obelisken auf der Map

Ist die Karte dann gebaut, geht es mit den Obelisken weiter. Ihr könnt aber auch schon vorher die großen Steinsäulen berühren und sie mit eurem Schlangenarmband synchronisieren. Passt aber gut auf: Die Obelisken umgibt ein roter Nebel, der euch anzeigen soll, dass hier Verderbnis naht.

Den ersten Obelisken findet ihr direkt vor den Archiven in der Namenlosen Stadt. Stellt euch vor ihn und drückt die angezeigte Taste, damit der Obelisk aktiviert wird. Die restlichen Säulen seht ihr auf der Karte:

Schaut man sich die Fundorte der Obelisken auf der Karte an, wird schnell klar, dass sie an wichtigen Orten stationiert sind. Im Norden zum Beispiel findet ihr zwei Obelisken in der Nähe von Bossen bzw. großen Höhlen. Im Westen steht eine Steinsäule genau an den Quellen, die voller Schwefel sind.

Bequem mit Cheats schnellreisen

Ist euch das Benutzen von Cheats egal, könnt ihr einfach über die Admin-Funktion schnellreisen. Dafür müsst ihr lediglich das Spielmenü aufrufen. Sucht hier unter den Einstellungen und den Serveroptionen nach „Mach mich zum Admin“. Ruft ihr jetzt die Karte auf, könnt ihr mit gleichzeitigem Drücken von STRG und der rechten Maustaste auf einen Punkt dorthin reisen. Auf den Konsolen müsst ihr mit Dreieck bzw. Y den Ort anvisieren.

Klickt auf Gebiete, die wie ein Tal oder Plateau aussehen. Visiert ihr einen Berg an, kann es passieren, dass ihr durch die Luft fliegt und nach unten stürzt. Um überhaupt Admin-Rechte zu bekommen, solltet ihr entweder auf einem Gerät spielen, was euch auch wirklich gehört oder eben einen eigenen Server mieten. Auf öffentlichen Servern funktioniert diese Art der Schnellreise leider nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung