Cheaten ist definitv schlecht. Es verdirbt anderen den Spaß und kratzt am Fundament des gemeinsamen Zockens. Trotzdem gibt es für nahezu jeden Multiplayer-Titel Cheats en masse. Besonders Counter-Strike sieht sich immer wieder mit massiven Problemen konfrontiert. Das reichte dem Spieler AndroidL schließlich und er beschloß abzurechnen. Und das auf eine sehr kreative Art und Weise.

 

Counter-Strike 1.6

Facts 
Counter-Strike 1.6
Counter-Strike-Global-Offensive-Trailer

Wie auf Reddit erklärt, veröffentlichte Android in drei Wellen Multihacks, die das ganze Repertoire an Möglichkeiten versprachen. Neben dem Versprochenen erhielt man aber einen weiteren, wenn auch nicht ganz so erwünschten Bonus: Eine integrierter Timer, der schon nach kurzer Zeit Valves Anticheat auf sich aufmerksam machte und so einen Bann provozierte. Geschah dies bei den ersten beiden Versionen beispielsweise erst um 22 Uhr des Folgetages, führte allein das Ausführen von Version drei zum Ausschluss.

Über 5.500 Personen sollen die Falle gedownloadet haben, bevor die Aktion publik wurde. Sollte das stimmen, dürften es in der Cheater-Community von CS nun einige Löcher geben.

counter-strike-global-offensive-screenshot-2
counter-strike-global-offensive-screenshot-2
counter-strike-global-offensive-screenshot-3
counter-strike-global-offensive-screenshot-3
counter-strike-global-offensive-screenshot
counter-strike-global-offensive-screenshot

Quelle: Reddit

Ihr kennt Counter Strike nicht? Holt euch den Klassiker hier.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.