Counter-Strike: eSports-Team verschläft Turnier-Finale und verliert

Marcel-André Wuttig

Bei dem Dreamhack Montreal-Turnier musste sich das Counter-Strike-Team Immortals geschlagen geben, weil einige Mitglieder zu spät zum Finale kamen.

Counter-Strike: eSports-Team verschläft Turnier-Finale und verliert

Wie Kotaku berichtet, musste die bekannte eSports-Organisation Immortals am Wochenende auf 70.000 Dollar Preisgeld verzichten, da es das CSGO-Team nicht schaffte, pünktlich zum Finale der Meisterschaft zu erscheinen. Zuspätkommen wird aber gerade beim Dreamhack Montreal nicht toleriert. So verloren die Spieler automatisch die erste der drei Maps, nachdem drei der fünf Team-Mitglieder über 15 Minuten zu spät waren. Im Video kannst du dir anschauen, wie sich Counter-Strike im Laufe der Jahre entwickelt hat. 

Counter-Strike: A Brief History (Official Valve Video).
Wenigstens zur zweiten Runde war das Immortals-Team dann vollzählig. Dennoch konnten sich die Spieler nicht von ihrem Rückstand erholen. Sie verloren auch die zweite Runde gegen die gegnerische Mannschaft North, die dadurch das Turnier gewann und mit über 50.000 Dollar nach Hause ging. Immortals musste sich mit 20.000 Dollar Preisgeld zufrieden geben.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

 

Der Grund für die Verspätung ist noch immer nicht klar. Beide Teams wurden wiederholt über den Zeitpunkt des Finales informiert. Auch die Folgen eines Zuspätkommens waren allen Teilnehmern bewusst.

c060be96-8034-4e9f-99d9-767970b76547

Quelle: Dotesports

Doch wurde den Immortals-Spielern schon in früheren Runden des Turniers vorgeworfen, dass sie verkatert seien. Gegen diese Anschuldigungen wehrte sich das Team jedoch vehement, wie das obige Bild zeigt. Die Spieler selbst sagten, dass sie sich lediglich vom Jetlag erholen wollten und deswegen den Beginn des Finales verschlafen hätten. Der CEO von Immortals, Noah Whinston, gab auf Twitter jedenfalls bekannt, dass er der Sache auf den Grund gehen werde. Es werde Konsequenzen für das Handeln der einzelnen Spieler geben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung