Counter-Strike Global Offensive: Operation Bloodhound startet

Gabriel Cacic

Valve hat die Operation Bloodhound für Counter-Strike: Global Offensive gestartet, was als zusätzliches DLC dient.

Entwickler Valve nennt ihre DLCs für Counter-Strike: Global Offensive in der Regel Operations. Operation Bloodhound ist neueste Paket für den Taktik-Shooter. Die Karten Season und Agency werden wieder verfügbar sein. Zudem gibt es vier neue Maps: eine Sägewerk mit dem Namen Log, ein Zoo, ein Bahnhof mit dem Namen Rails und ein Resort, was eine Hotelanlage darstellt.

Des Weiteren gibt es neue Kampagnen-Missionen, in denen Waffen-Skins erspielt werden können. Im Profil der Spieler wird es nun einen neuen Rang geben, der durch gesammelte Erfahrungspunkte gelevelt werden kann, vergleichbar mit dem System in Battlefield oder Call of Duty. Für jeden Rang erhält der Spieler einen Skin für seine Waffe. Weitere Informationen gibt’s auf der offiziellen Webseite.

Erst kürzlich reagierte Valve auf den Shitstorm aufgrund der ungenauen Hitboxen.

Das legendäre 360-No-Scope-Duell von Niklas gegen einen CS:GO-Pro

GIGA Glorious: Noob vs. Pro - Das CS:GO-Duell.

Ihr wollt auch so ein CS-Gott wie Niklas werden, dann kauft es hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung