Counter-Strike Global Offensive: Seltener Waffen-Skin wird für 61 Tausend Dollar verkauft

Alexander Gehlsdorf

Wie viel Geld ist dir ein virtueller Skin für deine Waffe wert? Einen Euro? Zehn Euro? Hundert Euro? Ein Counter-Strike-Fan hat sich einen besonders seltenen Gewehr-Skin für eine der teuersten Transaktionssummen aller Zeiten gesichert.

Counter-Strike: A Brief History (Official Valve Video).
Ganze 61.052 Dollar und 63 Cent waren einem Fan ein einziger Skin im Multiplayer-Hit Counter-Strike: Global Offensive wert. Verkauft wurde dieser am Wochenende auf der Plattform OPSkins
und gehört damit zu den teuersten Transaktionen in der Geschichte des Spiels. Bei einem derartigen Kaufpreis ist es klar, dass es sich nicht um eine beliebige Textur, sondern etwas ganz Besonderes gehandelt hat.

So enthält der Skin einen Sticker mit dem Autogramm von Tyler „Skadoodle“ Latham, der als MVP — Most Valuable Player — mit seinem Team Cloud am vergangenen Wochenende die ELeague Major: Boston gewann, ein offiziell von Valve gesponsertes CS:GO-Event. Der Skin trägt den Namen Dragon Lore und stammt aus einem Cobblestone Package. Dabei handelt es sich um spezielle Lootboxen, die nur im Rahmen bestimmter Events so wie der ELeague Major erhältlich sind. Die sogenannten Skin-Economy von Counter-Stike: Global Offensive hat zwar einen zwielichtigen Ruf, insbesondere nachdem diese von Glücksspiel-Skandalen auf YouTube überschattet wurde, unter Sammlern ist der Austausch von Texturen aber nach wie vor profitabler denn je.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Das waren die bisher größten YouTube-Skandale

Obwohl der Skin letztlich für mehr als 61.000 Dollar den Besitzer wechselte, wurde er für ursprünglich „nur“ 35.000 Dollar von Sammler Drone erworben. Der finale Kaufpreis kam im gegenseitigen Einverständnis zustande, wie Drone gegenüber Polygon bestätigte. So war ein Argument für die Hohe Summe, dass es sich um einen Skin im fabrikneuen Zustand handelte. So werden die Skins in Counter-Strike: Global Offensive in unterschiedlichen Seltenheitswerten ausgegeben: Je seltener der Skin, desto besser sein optischer Zustand. Mathematisch gesehen ist also die Wahrscheinlichkeit, einen Skin im fabrikneuen Zustand mitsamt der Turnier-exklusiven Unterschrift von Skadoodle zu öffnen so gering, dass es es sich praktisch gesehen um ein Unikat handelt, das ambitionierten Sammlern den hohen Kaufpreis durchaus wert ist. Allerdings war der Handel von Skins war nicht immer ein Bestandteil von Counter-Strike. Wie sich der Online-Shooter seit den späten neunziger Jahren entwickelt hat, kannst du dir oben im Video ansehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung