Dieses CS:GO-Match fand unter extremen Bedingungen statt

Marcel-André Wuttig

Für gewöhnlich sind normale CS:GO-Matches nervenaufreibend genug. Die Veranstalter eines Freundschaftsspiels in Prag waren da jedoch anderer Meinung. Sie ließen die Counter-Strike-Profis unter extremen Bedingungen gegeneinander antreten.

Counter-Strike-Global-Offensive-Trailer.

So eine eSports-Bühne sieht normalerweise relativ unspektakulär aus: Stühle, Tische, große Leinwände und ein paar Lichteffekte. Wie PC Games N berichtet, war dies dem Veranstalter eines Freundschaftsspiels in Counter-Strike: Global Offensive nicht aufregend genug. Republic Of Gamers wollte anscheinend, dass die Spieler besonders große Highscores knacken, denn er ließ die Spieler in schwindelerregender Höhe gegeneinander antreten.

So soll es eine gesündere eSports-Szene geben

Die Gamer wurden samt Tischen und Stühlen mit einem Kran auf 10 Meter Höhe gezogen. Das deutsche Team Penta trat dort gegen das tschechische Team eXtatus an.

Watch live video from DeeThane on www.twitch.tv

Wie die Kommentatoren diese Aktion fanden, wird aus einem übersetzten Transkript deutlich:

Caster 1: Halt die Klappe! Hey, das ist wirklich nicht gut. Ich will wieder runter.

Caster 2: Höher. Höher!

Caster 1: Halt die Klappe! Ich muss mich irgendwo festhalten, aber es gibt hier nichts, woran ich mich festhalten kann!

Caster 2: Also ich hoffe, dass wir gerade einmal ein Viertel der Gesamthöhe erreicht haben. Ich finde, wir könnten noch höher sein.

Caster 1: Hey, du bist ein … Halt die Klappe! Du bist keine Hilfe!

Am Ende gewann übrigens das tschechische Team. Anscheinend fiel es den Spielern leichter, sich in dieser schwindelerregenden Höhe zu konzentrieren. Wozu das Ganze stattfand, wird nicht weiter erklärt. Die Antwort darauf wäre wahrscheinlich sowieso: Warum eigentlich nicht?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link