Teils Mensch, teils Roboter - wer träumt nicht davon, seine menschlichen Fehler durch die Möglichkeiten der modernen Technologie auszugleichen? Zugegeben, ein wenig unheimlich klingen solche Vorstellungen schon, doch wer besonders wagemutig ist, kann sich mit dem neuen North Sense von Cyborg Nest einen 6. Sinn per Modul nachrüsten.

North Sense nennt sich das ehrgeizige Projekt und ist zugegebenermaßen im Grunde genommen nichts mehr als ein etwas ausgeklügelter Kompass. Um ihn zu tragen, muss man sich beim Piercingstudio seines Vertrauens eine entsprechende Haltevorrichtung unter die Haut stechen lassen, damit das Kompassmodul dort angebracht werden kann. Hat man das hinter sich gebracht, spürt man fortan eine Vibration, sobald man sich in Richtung Norden dreht. Laut Cyborg Nest soll diese Erfahrung den Verstand des Menschen verändern und Erinnerungen auf eine völlig neue Art und Weise im Gehirn vernetzen.

north sense

Viele Teile des Projekts klingen eher esoterisch als wirklich technisch, extrem wichtige Fragen wie zum Beispiel die Aufladung des Moduls vonstatten geht und ob man auch im Schlaf ständig von Vibrationen geweckt wird bleiben bei dem eher ernüchternden FAQ unbeantwortet. Dennoch: Die Vorstellung, sich einen weiteren Sinn per Vibration anzueignen, ist sicherlich in der Theorie ausbaufähig - es gibt sicherlich nicht wenige wanderlustige Menschen, die sich in ihrer Handfläche einen Kompass implantieren lassen würden. Ob man dafür aber wirklich 350 US-Dollar ausgeben sollte, ist allerdings eine ganz andere Frage.

Quelle: Cyborg Nest

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.