Cuphead: Ohne einen Treffer durchgezockt

Marvin Fuhrmann

Cuphead hat schon fast Ambitionen, Dark Souls in Sachen Schwierigkeitsgrad vom Thron zu stoßen. Doch da draußen gibt es natürlich einige Spieler, die der Bullet-Hölle ins Gesicht lachen. So auch einer unter ihnen, der das komplette Spiel ohne einen Treffer gemeistert hat.

So lässt sich Cuphead ohne einen Treffer durchzocken:

Cuphead ist gerade Mal ein paar Tage auf dem Markt und schon nehmen es sich die besten Spieler der Welt zur Brust. So auch Youtuber „Aeraloth“, der das komplette Spiel ohne einen eingesteckten Treffer beendet. Und dies auch noch, ohne den Ausweich-Button zu nutzen, der wahrscheinlich die Rettung für die meisten Spieler von Cuphead sein dürfte.

Bevor du dir das Video zu Gemüte führst, muss ich allerdings eine Spoiler-Warnung aussprechen. Schließlich wird hier das komplette Spiel inklusive aller Bosse gezeigt. Wer sich Cuphead noch für einen eigenen Playthrough möglichst unbekannt halten will, sollte das Video auslassen. Alle anderen können zuschauen und ein bisschen weinen. Hier ist wirklich Skill ohne Ende am Werk.

Cuphead im großen Test mit Hassliebe

Und auch die Speedrunner haben schon ihre Zeiten in Cuphead gesetzt. So liegt der aktuelle Rekord von „Fireb0rn“ bei 37:49 Minuten. Kein schlechtes Ergebnis. Aber hier wurden natürlich Treffer eingesteckt, um den Gegnern mehr Schaden zuzufügen und das Spiel schneller zum Ende zu bringen. Für die meisten dürfte ein normaler Playthrough von Cuphead schon schwer genug sein. Und vermutlich viele Controller kosten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung