Dark Souls 3: Keine weiteren Fortsetzungen geplant, aber HD-Remaster angedeutet

Alexander Gehlsdorf 1

Nach der kommenden Download-Erweiterung Ashes of Ariandel wird es keine weitere Fortsetzung zu Dark Souls 3 geben. Dennoch ist ein Wiedersehen mit der Reihe auf der neuen Konsolengeneration nicht ausgeschlossen.

Bereits bei der E3 2015 wurde Dark Souls 3 als Finale der Trilogie angekündigt. Zwar erscheint mit Ashes of Ariandel nächsten Monat noch eine Erweiterung für die beliebte Rollenspielserie von Namco Bandai, nun hat From-Software-Präsident Hidetaka Miyazaki jedoch das Ende der Reihe gegenüber der Website Polygon offiziell bestätigt. Nach dem zweiten DLC, der für 2017 geplant ist, sollen keine neuen Dark-Souls-Spiele erscheinen.

„Als Präsident von From Sofrware schließe ich die Möglichkeit nicht vollständig aus, in Zukunft zum Franchise zurückzukehren. Es könnte sein, dass jemand anderes innerhalb der Firma an neuen Teilen arbeiten möchte. Wir glauben aber, dass die Serie nach dem zweiten DLC beendet sein wird“, sagt Hidetaka Miyazaki.

Dark Souls 3 Ashes of Ariandel DLC Trailer.

Miyazaki hält es also für wahrscheinlich, HD-Remakes der alten Dark-Souls-Spiele zu veröffentlichen. Wer stattdessen Lust auf gänzlich neue Spiele hat, braucht sich allerdings keine Sorgen zu machen: „Ich sage nicht, dass ich nicht mehr an Spielen im Stil von Dark Souls oder anderen Dark-Fantasy-Spielen arbeiten werde. Wir möchten die guten Seiten der Reihe gern auf neue Produkte übertragen. Mit dem Zugang zu neuen Technologien möchten wir unsere Lektionen aus Dark Souls auch auf zukünftige Marken anwenden.“

Wie das aussehen könnte, demonstrierte im letzten Jahr Bloodborne. Das ebenfalls von From Software stammende Spiel setzte bereits auf das Dark-Souls-Spielgefühl in einer eigenen, unabhängien Spielwelt.

Dark Souls 3 jetzt kaufen *

Dark Souls 3: Ashes of Ariandel erscheint am 25. Oktober für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link