Dark Souls 3 mit einer Tanzmatte durchgespielt

Marvin Fuhrmann

Ein Spieler hat bei Dark Souls 3 das schier Unmögliche geschafft. Er spielte das bockschwere Rollenspiel zum allerersten Mal und das gleich mit einer Tanzmatte. Das Event hat er live auf Twitch übertragen. In unserer News seht ihr den Kampf gegen den letzten Boss von Dark Souls 3.

Dark Souls 3 im Test.

Dark Souls 3 ist ein bockschweres Rollenspiel. Ein Großteil der Spieler scheitert bereits unter normalen Bedingungen an den Herausforderungen, die die Entwickler im Spiel platziert haben. Und doch gibt es immer wieder einige Fans der Reihe, die sich neue Hürden setzen. So auch ATwerkinYoshi, der Dark Souls 3 zum ersten Mal durchgespielt hat - und das mit einer Tanzmatte.

Dark Souls 3 aus der Ego-Perspektive

Weiter unten seht ihr das Video vom letzten Bossfight samt Tanzmatte. Und sogar für diesen Kampf hat der gute Mann nur circa zehn Minuten gebraucht. Dennoch sollte euch der Death-Counter verraten, dass er das ein oder andere Mal mit der Tanzmatte in Dark Souls 3 an seine Grenzen kam.

Laut eigener Aussage hatte er vor allem mit dem Tänzer-Boss am meisten Probleme. Kein Wunder, schließlich sind ihre Attacken schon mit einem normalen Controller kaum vorherzusehen. Insgesamt hat es 364 Tode bis zum Ende von Dark Souls 3 mit der Tanzmatte gebraucht. Und schon jetzt hat sich ATwerkinYoshi ein neues Ziel gesetzt.

Kommt ein HD-Remaster von Demon's Souls?

Bei einem weiteren Event will er Dark Souls 3 erneut angehen. Nur dieses Mal will er dafür die Bongos nutzen, die dem Spiel Donkey Kong Jungle Beat beilagen. Und das wird sicherlich eine ganz große Herausforderung.

Quelle: VG247

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung