Videos von Dark Souls 3 zeigen: Das Spiel ist ein Paradies für Trolle

Marco Schabel 1

Einen Teil seiner großen Beliebtheit verdankt die Souls-Serie auch ihrem innovativen Multiplayer-Part, der sowohl Koop- als auch PvP-Gameplay zulässt. In Dark Souls 3 treiben manche Spieler dieses Feature auf die Spitze und erweisen sich als echte Trolle.

Video: Dark Souls 3 im Test

Dark Souls 3 im Test.

Sie sind klein, grün, meist unansehnlich und leben zum Beispiel unter Brücken. Die Rede ist natürlich von Trollen, die sich in der Parallelwelt des Internets zumeist in Kommentarbereichen und Foren herumtreiben und ihren Lebenssaft aus der Provokation ziehen. Trolle können mitunter aber auch ganz lustig sein, wenn sie zum Beispiel in Videospielen andere Spieler kreativ ärgern. Im just erschienenen Dark Souls 3 scheint dies ganz besonders gut möglich zu sein. Bekanntlich zeichnet sich der Multiplayer der Souls-Serie dadurch aus, dass ihr jederzeit Hilfe für das Spiel rufen, aber auch von feindlich gesinnten Spielern überfallen werden könnt. Bislang war die Trennung dieser sogenannten Phantome recht leicht – was sich jetzt geändert hat.

Brenne auf mein Licht – so gut ist Dark Souls 3*

Brücken und Dornen – so kann in Dark Souls 3 getrollt werden:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Anzeichen, dass du schlecht in Videospielen bist

In Dark Souls 3 gibt es verschiedene Eide und Items, die darüber bestimmen, wie ihr in der Welt eines anderen Spielers ausseht. Es gibt nicht mehr nur die weißen oder goldenen Helfer-Phantome und die roten oder dunkelblauen Invasoren-Phantome, sondern beispielsweise auch lilafarbene Mitstreiter. Diese können euch helfen, aber auch angreifen. Ganz besonders raffiniert sind aber jene Phantome, die gar nicht leuchten als wären sie Phantome, sondern wie ein gewöhnlicher NPC aussehen. Einer davon kleidete sich zudem wie der Standard-Souls-NPC Patches, der für seine hinterhältigen Anschläge auf euch bekannt ist. Und so kommt es, wie es kommen musste: Fuolox überfällt die Welt eines anderen Spielers in der Rolle von Patches und legt eine wirklich perfide Falle. In Dark Souls 3 gibt es eine Brücke, die zerstört werden kann. Auf dieser platziert er eine Ablenkung und wartet. Hier seht ihr das Video von seiner Tat:

Der Patches-Troll ist allerdings nicht die einzig mögliche Art, eure Gegner im PvP auf die Palme zu bringen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn ihr euch drei Freunde in eure Welt einladet, und alle mit einer Dornenrüstung ausstattet. Auch hier gibt es selbstverständlich ein passendes Video, welches Iron Pineapple netterweise auf seinen YouTube-Kanal geladen hat.

Dark Souls 3 bei Amazon kaufen*

Dark Souls 3 erschien hierzulande am 12. April für Xbox One, PlayStation 4 und den PC. Mit der Zeit werden ganz sicher noch sehr viele weitere Trolle hinzukommen, denn das Spiel scheint wirklich, wie kaum ein Ableger zuvor, ein Paradies für Trolle zu sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung