Dark Souls 3: Wird es doch das Ende der Serie sein?

Marco Schabel 2

Im April des kommenden Jahres erscheint hierzulande Dark Souls 3, das nächste Meisterwerk von From Software. Erfinder und Chefentwickler Hidetaka Miyazaki hat jetzt angedeutet, dass es auch das Letzte sein könnte.

Dark Souls 3 Gameplay.

Für mich persönlich ist es neben The Legend of Zelda die beste Spielserie der letzten 10 Jahre, für andere ist es zumindest eine spielerische Offenbarung und für die meisten Spieler ist es einfach zu schwer. Die Dark Souls-Serie wird entweder mit viel Freude oder viel Frust gespielt, wenn sie nicht gänzlich gemieden wird. Mit Dark Souls 3 werden Bandai Namco und From Software im kommenden Jahr einen weiteren Ableger der Serie veröffentlichen, zu der inoffiziell auch andere Titel wie Demon’s Souls und Bloodborne gezählt werden. Kurz nachdem Dark Souls 3 auf der diesjährigen E3 offiziell vorgestellt wurde, hieß es vom Publisher, dass der Titel das Ende der Serie markieren wird. Eine Aussage, die vom Serienschöpfer und neuem From Software-Chef Hidetaka Miyazaki schnell widerlegt wurden. Laut ihm wird die Serie, wenn auch anders, weitergehen und lediglich den Wendepunkt darstellen. Aber hat Miyazaki seine Meinung geändert?

So Geil wird Dark Souls 3!

Hat Hidetaka Miyazaki nach Dark Souls 3 keine Lust mehr?

In einem aktuellen Interview sprach der Dark Souls 3-Entwickler erneut über die Bedeutung des Spiels und der Serie für From Software. Dabei antwortete er auch auf die Frage, ob es noch weitergehen wird. Und wie es scheint, hat der Japaner vorerst keine Lust mehr, Dark Souls oder Souls-artige Spiele zu entwickeln. „Ich glaube, dass es keine gute Entscheidung wäre, Spiele wie Dark Souls oder Bloodborne unbegrenzt weiterzuführen“, so der Entwickler. „Ich ziehe in Betracht, Dark Souls 3 als großes Ende für die Serie zu kreieren. Das ist nicht nur meine Entscheidung. From Software und ich wollen in Zukunft ganz neue Dinge machen.“

Wie es weiter heißt, will das Studio in Zukunft aggressiv neue Wege einschlagen und neue, andere Spiele entwickeln, die nichts mit Dark Souls 3 oder Bloodborne zu tun haben. Das kommende Action-Rollenspiel sei aber dennoch ein wichtiger Schritt in der Evolution der Entwicklerschmiede aus Japan. Ob es nach Dar Souls 3 wirklich nicht weiter geht, oder Hidetaka Miyazaki nur erneut beschreibt, dass es nicht so weitergehen wird, wie bisher, ist unklar. Fest steht jedoch, dass es nach Dark Souls 3 so schnell keinen neuen Ableger der Serie geben wird.

Seid ihr bereit zu sterben? *

Dark Souls 3 erscheint hierzulande im April des kommenden Jahres für Xbox One, PlayStation 4 und den PC. Einen genauen Termin gibt es bislang nur für Japan, auch wenn es Vermutungen gibt. Im Land der aufgehenden Sonne wird es demnach am 24. März 2016 veröffentlicht.

Bloodborne The Old Hunters Paris Games Week.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung