Dark Souls: Das Rollenspiel hat in diesem Streamer seinen Meister gefunden

Marvin Fuhrmann

Dark Souls hat endlich einen Meister gefunden. Unter den Millionen Spielern gibt es einen, der das schier Unmögliche geschafft hat. Er hat alle Dark-Souls-Teile durchgespielt, ohne auch nur einen Treffer zu kassieren. Doch beinahe wäre auch er an diesem Vorhaben verzweifelt.

Live, Die, Repeat ist  nicht nur die Tagline eines Tom-Cruise-Films sondern, auch der Modus Operandi von Dark Souls. Wer hier ein Spiel beginnt, muss sich auf etliche virtuelle Ableben mitsamt reichlich Frust einstellen. Allerdings winkt dafür auch eine enorme Belohnung. Nämlich dann, wenn der gehasste Endboss nach dem tausendsten Versuch endlich im Staub landet. Für Otto-Normal-Spieler ist Dark Souls ohne zusätzliche Herausforderung, nunja, schon eine Herausforderung. Ein Streamer hat das Spiel aber nun in seine Schranken verwiesen.

Bist du Dark-Souls-Experte? Dann musst du diese Details unbedingt kennen!

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Dark Souls: 13 Details, die selbst den härtesten Fans entgangen sind.

Der Streamer „The Happy Hob“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Dark-Souls-Teile hintereinander durchzuspielen, ohne dabei nur einen Treffer durch Fallen, Gegner oder sonstige Schadensquellen einzustecken. Ein gewagtes Vorhaben, doch der Streamer hat bereits Erfahrung auf dem Gebiet. Das erste Dark Souls hatte er 2016 als erstes ohne einen Treffer überstanden. Und sein erster Versuch für alle drei Teile lief auch gut. Zumindest, bis er auf den letzten Boss aus Dark Souls 3 traf. Nach mehr als neun Stunden kam der Rekordversuch zu einem bitteren Ende.

Jedoch ließ sich Hob nicht abhalten und startet wenige Tage später einen neuen Versuch. Die Reihenfolge der Spiele hatte er dieses Mal allerdings geändert. Dark Souls 2, dann Dark Souls 3 und schließlich der Erstling der Rollenspielreihe sollten ihm weitere 9:30 Stunden im Stream bescheren. Am Ende fiel Aschefürst Gwyn und der Jubel war groß. Diesen Sieg hat er sich absolut verdient.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung