Dark Souls Remastered: YouTuber entdeckt unveröffentlichte Maps

Daniel Nawrat

Die Veröffentlichung von Dark Souls Remastered für die aktuelle Konsolengeneration ist noch recht frisch. Dem Großteil der Fans dürfte das Spiel inklusive seiner verschiedenen Levels und insbesondere den Gegnern und Bossmonstern auch mehr als bekannt sein. Ein Spieler war besonders neugierig, weshalb er sich auf die Suche nach versteckten Elementen innerhalb des Spiels machte.

Hier findest du alles was der Youtuber Lance McDonald in Dark Souls Remastered gefunden hat:

In seinem Video zeigt Lance McDonald verschiedene Kuriositäten, die es entweder nicht ins finale Spiel geschafft haben oder die den Entwicklern womöglich nur zu Testzwecken dienten. Einige der Objekte scheinen sogar noch aus der Entwicklungszeit des originalen Dark Souls zu stammen. Er berichtet davon, dass er insgesamt 17 verschiedene Karten ausfindig machen konnte, die allesamt unbeabsichtigt auf der Spiel-CD hinterlassen wurden. Er zeigt im Video zwar nicht jede einzelne seiner Entdeckungen, aber das was er zeigt, ist wirklich spannend.

Darunter befinden sich beispielsweise 3D-Modelle von Bossmonstern wie dem Brücken-Wyvern oder dem Mausoleumswächter. Somit kannst du diese Bosse ganz in Ruhe und aus nächster Nähe begutachten. Diese Chance bietet einem das Spiel sonst kaum. Zuletzt zeigt er auch noch eine Rohfassung des „Upper Cathedral Ward“, einem Level aus dem Action-Rollenspiel Bloodborne.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Dark Souls: 13 Details, die selbst den härtesten Fans entgangen sind.

Doch nicht alle verworfenen Karten oder Gegner sind wirklich spektakulär. Natürlich befinden sich darunter auch einige Designs, die es wohl nicht ohne Grund nicht in Spiel geschafft haben. Hast du Dark Souls durchgespielt? Sei ehrlich, Ornstein und Smough sind doch wirklich schei** … schwer. Schreib uns doch einfach mal in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung