Days Gone: So anders lässt sich die E3-Demo durchspielen

Marvin Fuhrmann

Days Gone ist das heiße Eisen in Sonys Feuer. Das Zombiespiel konnte mit einigen Gameplay-Demonstrationen auf den beiden letzten E3-Messen ordentlich punkten. Nun zeigen die Entwickler, wie unterschiedlich sich die Demo der diesjährigen Messe spielen lässt.

Days Gone: Alternativer Playthrough der E3-Demo.

Sony hat auf der E3 wieder zahlreiche Spiele gezeigt, die Massen an Gamern in den kommenden Monaten und Jahren begeistern werden. Darunter auch Days Gone, das Zombiespiel von Studio Bend. Mit einer Gameplay-Demonstration hat Sony die eigene Pressekonferenz gerockt. Doch Days Gone soll nicht nur eine Weg zum Durchspielen bieten. Jeder Spieler wird vor zufällige Herausforderungen gestellt oder geht andere Pfade, um zum Ziel zu kommen.

Die E3-Szenen aus Days Gone*

Dies beweisen die Macher nun mit einem weiteren Gameplay-Video, das dieselbe Mission von Days Gone zeigt, die bereits auf der Bühne der Sony-PK lief. Allerdings spielt dieser Durchlauf am Tag und Deacon St. John, der „Held“ von Days Gone, nimmt andere Wege. Dies fängt schon damit an, dass er dieses Mal nicht gegen Wölfe kämpfen muss. Da diese eher in der Nacht aktiv sind, hat er am Tage freie Fahrt.

So gut sieht Days Gone auf der PS4 Pro aus*

Bei der Rettung seines Freundes geht dann leider der Stealth-Versuch und das große Chaos bricht aus. Hier siehst du die Shooter-Einlagen von Days Gone in Aktion. Jeder Schuss will allerdings gut bedacht sein. Immerhin herrscht die Apokalypse und neue Munition ist Mangelware. Days Gone hat bislang keinen Release-Termin. Allerdings soll der PS4-Exklusivtitel im kommenden Jahr erscheinen.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung