Days Gone: Zombiehatz laut Insider verschoben aus Respekt vor Red Dead Redemption 2

Marvin Fuhrmann 1

Wenn du dich in diesem Jahr noch auf Days Gone gefreut hat, muss ich dich an dieser Stelle leider enttäuschen. Sony hat bekanntgegeben, dass das PS4-exklusive Zombie-Game nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird. Doch aktuell fragen sich alle noch warum diese Entscheidung getroffen wurde.

Update vom 13.03.2018: 

Laut dem Android Headlines-Redakteur Dominik Bošnjak (via Twitter) hängt die Verschiebung von Days Gone nicht damit zusammen, dass das Spiel nicht fertig sei. Gemäß seiner vertraulichen Quellen wurden alle Entwicklungsziele bereits erreicht.

Hierbei scheint es sich viel mehr um eine taktische Entscheidung seitens Sony zu handeln, weil das Unternehmen einen direkten Konkurrenzkampf mit Rockstars kommendem Red Dead Redemption 2 verhindern will. Es wird wohl davon ausgegangen, dass es den Videospielmarkt im Sturm erobern wird, weshalb auch schon Activision den Release von Black Ops 4 vor den Erscheinungstermin des Western-Abenteuers legte anstatt danach.

Zusätzlich möchte Sony laut dem Insider die Zeit bis 2019 nutzen, um die Beliebtheit von Days Gone zu steigern, welche gegenwärtig im Internet anscheinend noch nicht groß genug ausfällt.

Unser Eindruck von Days Gone von der E3. Taugt die Zombiehatz auf der PS4?

Days Gone: Unser erster Eindruck von der E3 2017.

Originalmeldung vom 10.03.2018:

Days Gone hat mit dem ersten Trailer schon Appetit auf mehr gemacht. Die Kombination aus postapokalyptischer Welt und einer unzähligen Masse an Zombies wirkt vielversprechend. Doch leider werden wir in diesem Jahr nicht mehr herausfinden, ob sich Days Gone auch als Hit entpuppt. Denn Sony hat gegenüber der Seite Eurogamer bekanntgegeben, dass Days Gone erst 2019 für die PS4 auf den Markt kommen wird.

 

Gründe nannte das Unternehmen dafür nicht. Allerdings hält uns das ja nicht vom Spekulieren ab. Vermutlich hat Sony dieses Jahr noch zu viele heiße Eisen für die PS4 im Feuer. Detroit: Become Human, Spider-Man, God of War und potenziell auch The Last of Us 2 werden die Konsole in diesem Jahr noch rocken. Da bleibt für Days Gone vielleicht nicht mehr genug Platz, um die PS4-Bevölkerung vollends zu überzeugen. Warum also das Ganze nicht etwas entspannen und die Zombiehatz auf 2019 verschieben?

So viel Freiheit bietet Days Gone

Zudem dürfte Days Gone noch einige Arbeit für die Entwickler mit sich bringen. Die letzte Präsentation ist schon eine Weile her. Seitdem ist es ruhig um Days Gone gewesen. Die Verschiebung bringt im Prinzip mehr Vorteile für dich. Denn am Ende kommt durch die zusätzliche Zeit für die Entwickler (meistens) ein besseres Spiel am Ende heraus. Hoffen wir, dass dies bei Days Gone der Fall sein wird. Einen genaueren Termin zu Days Gone soll es erst geben, wenn 2019 näher rückt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link