Ehemaliger Profi-Gamer festgenommen, weil er angeblich Omas beklaut

Franziska Behner

Verzweiflung treibt Menschen manchmal zu Taten, die keiner von ihnen erwarten würde. Ein vor wenigen Jahren erfolgreicher Dead or Alive-Spieler ist mittlerweile derart pleite, dass er offenbar ältere Damen bestiehlt.

Nach der großen Karriere ein tiefer Fall: Tomoyuki Inui war in Japan einer der größten Dead or Alive-Spieler und gewann hohe Preisgelder noch vor dem riesigen eSport-Boom. Als der Support für Dead or Alive eingestellt wurde endete auch seine Karriere. Jetzt wurde er verhaftet, weil er angeblich eine Rentnerin bestohlen hat.

Bist du gut genug, um mit DOA6 Preisgelder zu gewinnen?

Dead or Alive 6: Offizieller Launch-Trailer.

Katuninken, so der Name des Spielers, hat 2005 gut 15.000 Dollar Preisgeld gewonnen und auch in den kommenden Jahren durch das Zocken Einnahmen generiert. Jetzt hat er eine neue Geldquelle gefunden, die allerdings illegal ist und ihm jetzt hohe Strafen einbringt: Diebstahl. Wie Kotaku berichtet, soll er einer 84-jährigen Frau umgerechnet knapp 21.000 Dollar gestohlen haben.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Dead or Alive 6: Charaktere und Kämpferliste

Die Tokya Metropolitan Police hat Inui daraufhin verhaftet. Wie seine Strafe genau aussieht, ist noch unklar. Während der Vernehmung soll der 33-Jährige zugegeben haben, weitere Einbrüche begangen zu haben. Er brauchte Geld zum Leben und habe mittlerweile über 100 Diebstähle begangen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung